powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Umjubelter Last-Minute-Treffer des Franzosen

Benzema bewahrt Real vor Blamage gegen Schlusslicht Huesca

31.03.2019 22:47
© getty, Gonzalo Arroyo Moreno

Ohne seinen deutschen Nationalspieler Toni Kroos, der fünf Tage zuvor zum dritten Mal Vater geworden war, hat sich Real Madrid zu einem 3:2 (1:1)-Erfolg gegen den Tabellenletzten SD Huesca gemüht.

Stürmerstar Karim Benzema verhinderte mit seinem Treffer eine Minute vor dem Abpfiff eine Blamage der Königlichen. "Wir können uns natürlich noch verbessern, aber wir haben gewonnen. Das ist das Wichtigste", sagte Abwehrspieler Álvaro Odriozola.

Trainer Zinédine Zidane hatte im zweiten Punktspiel nach seiner Rückkehr mit seiner Aufstellung überrascht und seinen Sohn Luca in der Startformation aufgeboten. Im Angriff gab zudem der 21-Jährige Brahim Diaz sein Startelf-Debüt.

An der überraschenden Führung des Schlusslichts schon nach drei Minuten hatte Zidanes Sprössling aber keine Aktie: Der Kolumbianer Cucho Hernandez stand völlig frei und konnte den Ball unbedrängt ins linke Eck schießen.

Nach 25 Minuten konnte der Favorit durch Isco ausgleichen, doch es blieb es ein erstaunlich ausgeglichenes Duell der ungleichen Rivalen.

So mussten die 49 269 Fans im Bernabeu-Stadion bis zur 62. Minute warten, ehe Dani Ceballos endlich der Führungstreffer gelang.

Huesca ärgert Real Madrid bis zum bitteren Ende

Doch die Gäste, die erstmals in ihrer Vereinsgeschichte bei Real antraten, steckten nie auf und kamen nach einer kurz ausgeführten Ecke durch Xabier Etxeita zwölf Minuten später zum zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Benzema das 3:2 besorgte.

Da auch Tabellenführer FC Barcelona (2:0 im Stadtduell gegen Espanyol) und Atletico (4:0 in Alaves) gewannen, bleibt es beim Rückstand der Königlichen von zwei Punkten auf den Madrider Stadtrivalen.

Barca siegte vor allem dank Lionel Messi. Der fünfmalige Weltfußballer traf in der 71. Minute per Freistoß und erhöhte nach einem Konter, den Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen mit einem langen Abwurf eingeleitet hatte, in der 90. Minute.

La Liga La Liga

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Atlético MadridAtlético MadridAtlético38268467:254286
    2Real MadridReal MadridReal Madrid38259467:283984
    3FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona38247785:384779
    4Sevilla FCSevilla FCFC Sevilla38245953:332077
    5Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian3817111059:382162
    6Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla3817101150:50061
    7Villarreal CFVillarreal CFVillarreal3815131060:441658
    8Celta VigoCelta VigoRC Celta3814111355:57-253
    9Granada CFGranada CFGranada CF381371847:65-1846
    10Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthletic3811131446:42446
    11CA OsasunaCA OsasunaOsasuna3811111637:48-1144
    12Cádiz CFCádiz CFCádiz3811111636:58-2244
    13Valencia CFValencia CFValencia3810131550:53-343
    14Levante UDLevante UDLevante389141546:57-1141
    15Getafe CFGetafe CFGetafe389111828:43-1538
    16CD AlavésCD AlavésAlavés389111836:57-2138
    17Elche CFElche CFElche CF388121834:55-2136
    18SD HuescaSD HuescaHuesca387131834:53-1934
    19Real ValladolidReal ValladolidValladolid385161734:57-2331
    20SD EibarSD EibarEibar386122029:52-2330
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Europa Conference League
    • Abstieg

    Torjäger 2020/2021