Anzeige

DFB verhängt Geldstrafe gegen FC Bayern

27.03.2019 12:01
Der FC Bayern wird zur Kasse gebeten
Der FC Bayern wird zur Kasse gebeten

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Rekordmeister Bayern München, Hertha BSC und Zweitligist MSV Duisburg wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans jeweils zu Geldstrafen verurteilt. 

Die Bayern müssen 1000 Euro zahlen, nachdem im Pokalspiel bei der Hertha im Februar ein pyrotechnischer Gegenstand gezündet worden war. Im selben Match brannten Berliner Fans zwei Pyrofackeln ab, der Verein muss deshalb 2000 Euro blechen. 

Deutlich tiefer muss Duisburg in die Tasche greifen. Die Zebras müssen 11.100 Euro zahlen. Im Zweitligaspiel beim VfL Bochum Ende Januar zählte der DFB 16 Verfehlungen mit Pyrotechnik, zudem wurden im Pokalspiel gegen den SC Paderborn drei Becher aufs Spielfeld geworfen. Alle drei Urteile sind rechtskräftig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige