Anzeige

Abstieg der Knappen birgt große Gefahr

Ablösefreie Stars und 100-Mio.-Einbußen: Das droht S04

27.03.2019 09:05
Sportvorstand Jochen Schneider steht beim FC Schalke 04 vor einer schweren Aufgabe
© getty, Christof Koepsel
Sportvorstand Jochen Schneider steht beim FC Schalke 04 vor einer schweren Aufgabe

Im Sommer 2018 noch gefeierter Vizemeister hinter dem FC Bayern München, kämpft der FC Schalke 04 mittlerweile um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga. Ein Umstand, der weitreichende Folgen nach sich ziehen könnte. Im Abstiegsfall droht ein Horrorszenario.

Sollte der FC Schalke tatsächlich den Gang ins deutsche Unterhaus antreten müssen, würden den Königsblauen für die kommende Spielzeit über 100 Millionen Euro weniger zur Verfügung stehen. Das berichtet die "Sport Bild". Allein das Gehaltsbudget müsste demnach von rund 67 Millionen Euro (exklusive Bonuszahlungen) um rund 40 bis 50 Prozent gekürzt werden. 

Einfach dürfte sich dieses Vorhaben nicht gestalten: Mark Uth hat dem Bericht zufolge zum Beispiel zwar einen Vertrag, der auch für die 2. Bundesliga gilt, sein Gehalt in Höhe von drei Millionen Euro würde sich im Abstiegsfall allerdings nicht reduzieren.

Werbeverträge machen dem FC Schalke 04 Hoffnung

Damit aber nicht genug: Andere Profis könnten sich im schlimmsten Fall sogar ablösefrei einen neuen Klub suchen. Prominentestes Beispiel: Sebastian Rudy. Der Mittelfeldspieler, der im vergangenen Jahr für 16 Millionen Euro vom FC Bayern kam, die Erwartungen bislang allerdings nicht einmal im Ansatz erfüllen konnte, besitzt einen Kontrakt, der ausschließlich für das deutsche Oberhaus Gültigkeit besitzt.

Hoffnung machen die gut ausgehandelten Werbeverträge der Knappen. Beim Gang in Liga zwei würden die Einnahmen von etwa 98 Millionen Euro angeblich nur rund sechs bis acht Millionen niedriger ausfallen.

Für Schalke steht im Bundesliga-Endspurt also einiges auf dem Spiel. Mit 23 Punkten rangiert man aktuell drei Zähler vor Relegationsrang 16. Sollte es am Sonntag im direkten Duell mit Kellerkind Hannover 96 allerdings keinen Erfolg geben, dürfte sich die Lage bedrohlich zuspitzen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige