Anzeige

Henrichs fordert "mehr Aufmerksamkeit" für DFB-Talente

26.03.2019 11:56
Zuversichtlich bezüglich der U21-EM: Henrichs (l.)
© AFP/SID/LEON KUEGELER
Zuversichtlich bezüglich der U21-EM: Henrichs (l.)

Ligue-1-Legionär Benjamin Henrichs (22) sieht durchaus Chancen, dass die deutsche U21-Fußball-Nationalmannschaft bei der Endrunde im Sommer in Italien ihren Titel erfolgreich verteidigt.

"Mit uns muss man auf jeden Fall rechnen. Wir sind Titelverteidiger und werden mit viel Selbstvertrauen nach Italien reisen", sagte der Profi von AS Monaco im Interview mit "Goal" und "Spox".

Der Ex-Leverkusener sieht die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gut vorbereitet: "Zuletzt haben wir viel ausprobiert und neue Systeme getestet. Noch klappt zwar nicht alles, aber ich denke, wir sind bereit für die EM." In der vergangenen Woche spielte die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz 2:2 gegen Frankreich, am Dienstagabend steht das Länderspiel in England auf dem Programm.

Henrichs würde sich mehr Aufmerksamkeit für die U21 in der öffentlichen Wahrnehmung wünschen. "Ich denke schon, dass wir mehr Aufmerksamkeit verdienen. Nach dem EM-Titel 2017 war auch die U21 mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Etwas Ähnliches müssen wir uns nun wieder erarbeiten", sagte der Allroundspieler: "Wenn wir aber künftig so guten und attraktiven Fußball zeigen wie zuletzt gegen Frankreich, bin ich sicher, dass es auch in der Öffentlichkeit honoriert wird."

Henrichs brach außerdem eine Lanze für die Nachwuchsförderung im deutschen Fußball. Man dürfe nicht alles schwarzmalen. Erfolge wie der U21-EM-Titel oder der Confed-Cup-Sieg zeigten, "dass wir in Deutschland genug Qualität haben. Wir haben in zwei Jahren nicht alles verlernt. Die Nachwuchsförderung im DFB ist deutlich besser, als sie aktuell dargestellt wird."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige