Anzeige

Wechsel des Weltmeisters offenbar fix

FC Bayern schnürt angeblich 160-Mio.-Paket für Hernández

26.03.2019 07:26
Lucas Hernández soll im Sommer von Atlético Madrid zum FC Bayern wechseln
© getty, Aitor Alcalde
Lucas Hernández soll im Sommer von Atlético Madrid zum FC Bayern wechseln

Der Wechsel von Weltmeister Lucas Hernández von Atlético Madrid zum FC Bayern München nimmt immer konkretere Formen an. Nun sickerten ersten Vertragsdetails des Mega-Deals durch.

Wie die französische Sportzeitung "France Football" berichtet, haben sich die Münchner mit Hernández über einen Sechsjahresvertrag geeinigt. Der Franzose wäre also bis 2025 an den deutschen Rekordmeister gebunden.

Für den Transfer greifen die Bosse des FC Bayern offenbar tief in die Tasche. Insgesamt werden wohl 160 Millionen Euro für Hernández fällig: 85 Millionen Euro, um seine Ausstiegsklausel bei Atlético zu aktivieren, und insgesamt 75 Millionen Euro Gehalt für die gesamte Vertragslaufzeit. Mit 12,5 Millionen Euro pro Jahr wäre Hernández einer der Topverdiener der Münchner.

In der vergangenen Woche hatte das Portal "Fussballtransfers.com" berichtet, dass die Bayern die Hälfte der fälligen Ablöse angeblich schon nach Madrid überwiesen haben.


Mehr dazu: Gehaltsliste des FC Bayern: So viel verdienen die Stars


Hernández, dessen Vertrag bei Atlético bis 2024 läuft, feierte 2018 den WM-Titel mit Frankreich. Anschließend schossen Gerüchte über einen Wechsel zum FC Bayern ins Kraut. Ein Transfer im Winter scheiterte wohl an einem Veto der Rojiblancos.

Gegenüber der spanischen "AS" bestätigte der Abwehrmann Anfang Februar, dass er "während des vergangenen Wintertransfermarkts eine bedeutende Anfrage hatte, bei einem anderen Klub zu unterschreiben", ergänzte jedoch, dass Atlético ihm mitgeteilt hätte, dies sei "keine Option".

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige