Anzeige

Kind kündigt Abschied als 96-Geschäftsführer an

25.03.2019 15:05
Martin Kind auf der Mitgliederversammlung von Hannover 96
Martin Kind auf der Mitgliederversammlung von Hannover 96

Nach seinem Abschied als Präsident des eingetragenen Vereins Hannover 96 will Martin Kind auch in absehbarer Zeit als Geschäftsführer der ausgegliederten Profifußball-Gesellschaft aufhören.

"In einem, maximal zwei Jahren" wolle er auch diesen Posten aufgeben und in den Aufsichtsrat wechseln, sagte der 74-Jährige dem "Sportbuzzer".

Nach der Mitgliederversammlung steckt Hannover 96 in der Situation, dass der Profibereich weiter von Kind dominiert, der Mutterverein aber ausschließlich von Kind-Gegnern geführt wird.

Der Hörgeräte-Unternehmer betonte noch einmal, nicht aus der Profifußball-Gesellschaft aussteigen und auch seine Gesellschafter-Anteile nicht verkaufen zu wollen.

Gleichzeitig warnte Kind die neue Vereinsführung um den künftigen Präsidenten Sebastian Kramer davor, zu viel Einfluss auf die ausgegliederte Hannover 96 GmbH und Co. KG nehmen zu wollen.

Der "Worst Case" sei für ihn ein Versuch, "mich als Geschäftsführer abberufen zu wollen", sagte Kind. "96 muss aufpassen, welchen Weg man geht. Wir wollen in der ersten Liga spielen, nicht in der vierten."

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige