Anzeige

BVB nach Spielabsage in der Kritik: "Ein Mittel zum Zweck"

22.03.2019 15:52
Kritik am BVB nach Spielabsage in der Regionalliga West
© getty, Vladimir Rys
Kritik am BVB nach Spielabsage in der Regionalliga West

Borussia Dortmund hat das für Samstag geplante Spiel seiner Zweitvertretung in der Regionalliga West gegen den 1. FC Kaan-Marienborn abgesagt.

Hintergrund ist laut BVB die Abstellung der Junioren-Nationalspieler Luca Kilian (Deutschland U20), Sergio Gomez (Spanien U21) und Beyhan Ametov (Nordmazedonien U21).

"In der Regionalliga gibt es eine Regel, die besagt, dass ein Verein bei einer U-Abstellung ein Spiel verlegen kann. Weil wir zudem noch einige Verletzte wie Herbert Bockhorn oder Marco Rente zu beklagen haben, haben wir das Spiel verlegt. Ich glaube, dass das völlig legitim ist", erklärte Ingo Preuß, Sportlicher Leiter der BVB-Reserve, gegenüber "Reviersport".

Vom Gegner gab es kritische Töne angesichts dieser Entscheidung der Dortmunder. "Wir haben uns auf das Spiel sehr gut vorbereitet und dann bekommen wir am Mittwoch die Nachricht vom Verband, dass die Partie verlegt wird. Wir hatten da gar kein Mitsprache-Recht. Dortmund hat uns vorher kein Zeichen gegeben", sagte Trainer Thorsten Nehrbauer.

Die von der Borussia als Grund genannten U-Abstellungen seien "nur ein Mittel zum Zweck", so der Übungsleiter der Siegerländer weiter, "weil die Dortmunder viel mehr mit Verletzungssorgen als den drei Nationalmannschafts-Abstellungen zu tun haben."

Nehrbauer führte aus: "Ich habe ja auch mal bei deiner Zweitvertretung gespielt und ich weiß, welche Mittel die Profiklubs haben. Für zwei Mannschaften stehen da 70 Profis, inklusive der U19-Mannschaft, zur Verfügung. Auf der anderen Seite können wir jetzt sagen, dass wir uns in den vergangenen Wochen großen Repsekt erarbeitet haben, so dass Dortmund sogar gegen Kaan-Marienborn nicht gehandicapt spielen will."

Während der BVB als Tabellenfünfter mit bereits 13 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Köln wohl nur noch um die goldene Ananas spielt, ist Kaan-Marienborn als 17. akut abstiegsgefährdet. Wann die Partie nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Regionalliga West Regionalliga West
Anzeige
Anzeige