Anzeige

Bisher kein Angebot vom FC Barcelona

Verwirrung um Jovic: Welche Rolle spielt Berater Falk?

22.03.2019 08:09
Luka Jovic ist gefragt - ein Angebot liegt Eintracht Frankfurt aber nicht vor
© Uwe Anspach
Luka Jovic ist gefragt - ein Angebot liegt Eintracht Frankfurt aber nicht vor

Das ist leicht überraschend: DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt liegt bislang keine Millionen-Offerte für den von Europas Topvereinen umworbenen Torjäger Luka Jovic vor.

"Die Zahlen, die da im Netz grassieren, lagen alle noch nicht bei uns auf dem Tisch", sagte Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing bei einer Podiumsdiskussion in Frankfurt. Es gebe definitiv kein Angebot. "Aber vielleicht kommt das ja noch", so Steubing.

Seit Wochen wird in den Medien ein Interesse europäischer Großvereine an dem 21 Jahre alten Serben, der am Mittwoch beim 1:1 im Länderspiel gegen Deutschland die Führung erzielt hatte, kolportiert. Vor allem der FC Barcelona soll ernsthaft eine Verpflichtung des Stürmers erwägen.

Um den Transfer einzufädeln, hat Barca offenbar einen Mittelsmann ausfindig gemacht. Der "Bild" zufolge soll Spielerberater Patrick Falk als treibende Kraft im Poker um Jovic agieren. Der 39-Jährige stammt aus der Jugendabteilung der Frankfurter und spielte sogar eine Saison bei den Profis der Hessen.

Offenbar plant Barca eine 50-Millionen-Euro-Offerte. Doch Frankfurt verlangt mehr. 65 bis 70 Millionen wollen die Bosse wohl bei einem Jovic-Verkauf einstreichen. Laut Ex-Eintracht-Trainer Dragoslav Stepanovic wäre selbst diese Summe zu wenig. "Wenn Dembélé schon 120 Mio kostet, ein Mann, der so ein ungeregeltes Leben hat, dann wird Jovic schon sehr, sehr teuer", sagte er der "Bild".

Jovic, der in dieser Bundesligasaison bisher 15 Tore für die Eintracht erzielte, ist derzeit nur von Benfica SL ausgeliehen. Die Frankfurter besitzen jedoch eine Kaufoption für das Sturm-Juwel in Höhe von rund sieben Millionen Euro.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige