Anzeige

Polizei und DFB ermitteln

Journalist berichtet von Rassismus-Skandal um Leroy Sané

21.03.2019 14:52
Journalist André Voigt berichtete von rassistischen Schmährufen während des Länderspiels
© getty, Martin Rose
Journalist André Voigt berichtete von rassistischen Schmährufen während des Länderspiels

Eigentlich wollte der Basketball-Experte und -Journalist André Voigt in aller Ruhe das Länderspiel zwischen Deutschland und Serbien schauen. Doch dann spielten sich in seinem Block offenbar Szenen ab, die den Journalisten fassungslos und geschockt zurückließen.

Voigt berichtete von rassistischen Schmährufen und Nazi-Parolen in seinem Block im Wolfsburger Stadion, mitten während der 90 Minuten des Freundschaftsspiels gegen Serbien. 

Opfer der rassistischen Beleidigungen soll vor allem Leroy Sané gewesen sein. In einem Facebook-Video schilderte Voigt seine schockierenden Eindrücke aus dem Stadion: "Immer wenn Leroy Sané am Ball war, war vom Neger die Rede oder vom Affenmenschen." 

Voigt: "Schockt mich, dass es solche Idioten gibt!"

Voigt zeigte sich ebenso schockiert darüber, dass die entsprechenden Personen quasi ohne Widerspruch von den Rängen lautstark ihre diffamierenden Rufe und Sprüche lautstark vortragen konnten. "Es schockt mich, dass es solche Idioten gibt. Keiner hat irgendwas gesagt. Es ging mit Heil Hitler weiter", berichtete er. 

Ilkay Gündogan, der im zweiten Durchgang sogar die Kapitänsbinde der DFB-Elf trug, wurde von der Kleingruppe direkt hinter "Dré" Voigt zumeist nur als "der Türke" bezeichnet. 

Das rund fünfminütige Video, welches Voigt noch am Abend auf Facebook postete und in dem er seinen Emotionen anschließend freien Lauf ließ, wurde mittlerweile tausendfach in den Sozialen Netzwerken geteilt und kommentiert. 

Der DFB habe sich bei ihm gemeldet und wollte die Sitzplatznummern haben. "Ich bin gespannt, wie es ausgeht. Ich weiß, dass es auch unangenehm für mich werden kann durch die ganzen Reaktionen von Rechten – aber wenn ich aufstehe, muss ich auch den Kopf dafür hinhalten", sagte Voigt.

Auch die Polizei Wolfsburg hat nach den mutmaßlich rassiitischen Äußerungen  Ermittlungen eingeleitet. Es habe mehrere Hinweise unter anderem vom Deutschen Fußball-Bund gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freundschaftsspiele Freundschaftsspiele
Anzeige
Anzeige