Anzeige

Bayern-Star kritisiert Bayern-Talente

Alaba spricht über Wechsel nach "England oder Spanien"

21.03.2019 20:46
David Alaba kritisiert die Bayern-Talente
David Alaba kritisiert die Bayern-Talente

David Alaba ist der bislang letzte Spieler, der aus der Jugend des FC Bayern heraus den Durchbruch bei den Profis geschafft hat. Nun hat der Bayern-Star die neue Talente-Generation kritisiert.

"Man konnte in den letzten Jahren sehen, dass viele junge Spieler sehr schnell mit dem zufrieden waren, was sie erreicht haben. Sie waren zufrieden damit, dass sie bei uns mittrainieren durften und auch schon einen guten Vertrag hatten und vielleicht gutes Geld verdient haben", sagte im Podcast "Phrasenmäher" der "Bild". 

Besonders stört Alaba, dass die Bayern-Talente der vergangenen Jahre "gar nicht sehen, was sie erreichen können." Mit Alaba schafften unter Trainer Louis van Gaal einst auch Thomas Müller und Holger Badstuber den Durchbruch bei den Bayern. "Die wollten immer mehr und waren nie zufrieden", lobte Alaba seine Kollegen.

Doch auch der heutige Bayern-Verteidiger gestand Rückschläge auf dem Weg zum Bayern-Star ein. "Als ich 17 war, habe ich beim Spiel in Frankfurt zwei Fehler gemacht. Das war recht früh in meiner Karriere, ein paar Spiele nach meinem Debüt. Danach bin ich in ein Loch gefallen, da habe ich mich wirklich schwergetan, wieder in Form zu kommen." Deswegen habe er sich für die Leihe nach Hoffenheim entschieden, wo er wieder in die Spur gefunden habe.

David Alaba spricht über Wechsel nach Spanien oder England

Der Schritt zur TSG sei "karriereweisend" gewesen, meinte Alaba. Die Entscheidung zur Leihe fiel aber turbulent aus. Nach dem Angebot der TSG habe er nur wenige Stunden für die Entscheidung gehabt. 

"Ich habe damals auch gleich Fieber bekommen, weil ich so geschockt war", erzählte Alaba. "Dann habe ich mich für den Schritt entschieden und bin am nächsten Tag nach Hoffenheim gefahren." Ein Schritt, der sich gelohnt hat, heute ist Alaba gestandener Stammspieler der Bayern.

Der Vertrag des österreichischen Nationalspielers in München läuft noch bis 2021. Elf Jahre hätte Alaba dann in der Bundesliga gespielt. "Ich kann mir sicherlich vorstellen, auch mal etwas anderes zu sehen", sagte der 26-Jährige. 

Vorstellbar seien die "großen Klubs" in "Spanien und England". Schon als Kind war Alaba Arsenal-Fan, erzählte er. Das trage er sicher auch heute noch mit sich herum.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige