Anzeige

65-Jähriger lässt eigene Zukunft offen

Kurioser Auftritt: Magath schießt gegen den HSV und VfB

17.03.2019 11:40
Redete sich in Rage: Der ehemalige Fußball-Profi und -Trainer Felix Magath
Redete sich in Rage: Der ehemalige Fußball-Profi und -Trainer Felix Magath

Am Samstagabend war Ex-Bundesliga-Trainer Felix Magath zu Gast im "ZDF Sportstudio". Bei seinem kuriosen, teils wirren Auftritt kritisierte der 65-Jährige seine beiden Ex-Vereine VfB Stuttgart und Hamburger SV.

"Die Trainer werden in Deutschland immer schlechter gemacht. Das zeigt doch deutlich der Werdegang vom VfB Stuttgart, vom Hamburger Sport Verein", so Magath": Gucken Sie, wie viele Trainer diese Vereine in den letzten Jahren gehabt haben. Und es ist nicht besser, sondern schlechter geworden."

Stattdessen würde es die kleinen Vereine wie Fortuna Düsseldorf besser machen. Für Magath sei Friedhelm Funkel ohnehin der beste Trainer der Bundesliga.

Der 65-Jährige äußerte sich außerdem zu seiner Zukunft, ließt dabei aber viele Fragen offen. "Wenn ich jetzt 30 wäre, dann würde ich auch einen Job annehmen, wenn ich ein Angebot bekäme. Aber jetzt bin ich ja älter", sagte Magath und betonte: "Ich bin nicht wählerischer, ich habe bestimmte Ansprüche."

Sollte Magath aber doch ins Trainer-Geschäft zurückkehren, dann nur unter bestimmten Bedingungen: "Das, was ich verantworten soll, das möchte ich entscheiden. Wenn Andere Spieler verkaufen und das dann auch vertreten, habe ich kein Problem damit", erklärte der dreifache Meistertrainer: "Aber wenn der Vorstand Spieler kauft und der Trainer dann der Schuldige ist, dann habe ich ein Problem."

Der Auftritt von Magath sorgte gerade im Netz für einige Lacher. Immer wieder unterbrach oder korrigierte der ehemalige Nationalspieler Moderator Jochen Breyer, verfiel in Monologe und ließ zahlreiche Fragen unbeantwortet.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln30185775:393659
2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV30158741:33853
3SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn30149768:432551
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin301214446:291750
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim301310744:341049
6Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel301210855:451046
7Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg301112744:42245
8FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli301361140:46-645
9VfL BochumVfL BochumBochum301091141:43-239
10Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld301091144:48-439
11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth309111033:48-1538
12SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt301071340:48-837
13Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden30991236:42-636
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAue30961536:42-633
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen307101337:43-631
161. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg305121330:44-1427
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt30681634:51-1726
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg30591632:56-2424
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige