Anzeige

Wolverhampton weist Red Devils in die Schranken

Wolves beenden FA-Cup-Traum von ManUnited

16.03.2019 22:57
Die Wolverhampton Wanderers haben Manchester United aus dem FA Cup geworfen
© getty, Michael Regan
Die Wolverhampton Wanderers haben Manchester United aus dem FA Cup geworfen

Manchester Uniteds Traum vom FA-Cup-Titel 2019 ist Geschichte. Die Red Devils unterlagen beim Ligakonkurrenten Wolverhampton Wanderers 1:2 (0:0) und müssen auch die letzte nationale Titelchance begraben.

Dem Team von Interimsmanager Ole Gunnar Solskjaer, dessen Verbleib über das Saisonende hinaus weiter unklar ist, bleibt somit noch die Chance auf den Gewinn der Champions League. Dort trifft United im Viertelfinale auf den FC Barcelona.

In Wolverhampton sorgten Raul Jimenez (70.) und Diogo Jota (76.) für den ersten Halbfinaleinzug der Wolves seit 21 Jahren. United präsentierte sich trotz hochkarätiger Aufstellung mit Stars wie Paul Pogba und Marcus Rashford über weite Strecken ungefährlich.

Pokal-Torwart Sergio Romero rettete mehrfach glänzend. Rashfords Anschlusstreffer (90.+5) kam viel zu spät.

Im ersten Viertelfinalspiel hatte der FC Watford Crystal Palace mit 2:1 besiegt. Etienne Capoue (27.) und Andre Gray erzielten die Treffer für den Tabellenachten der Premier League. Für das Team des früheren Schalker Profis Max Meyer hatte der frühere Dortmunder Michy Batshuayi in der 62. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige