Anzeige

Der Weltmeister bisher das Maß aller Dinge

Vettel auch im dritten Training hinter Hamilton

16.03.2019 05:55
Sebastian Vettel in seinem Ferrari SF90
© getty, Mark Thompson
Sebastian Vettel in seinem Ferrari SF90

Weltmeister Lewis Hamilton geht als Favorit auf die Pole Position in das erste Qualifying der neuen Formel-1-Saison.

Der Mercedes-Pilot drehte auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Australien am Samstag die schnellste Runde, in 1:22,292 Minuten lag der Brite gut zweieinhalb Zehntelsekunden vor Vizeweltmeister Sebastian Vettel (1:22,556) im Ferrari.

Der Deutsche verkürzte damit aber zumindest den Abstand zu seinem Rivalen, noch am Freitag hatte Ferrari mit Setup-Problemen gekämpft und lag dadurch mehr als acht Zehntelsekunden hinter Mercedes. Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc (Monaco/1:22,749) belegte am Samstagnachmittag in Melbourne den dritten Platz, Valtteri Bottas (Finnland/1:23,422) im zweiten Mercedes wurde nur Siebter.

Das Renault-Duo belegte die Plätze zehn und elf, Nico Hülkenberg (Emmerich/1:23,737) lag dabei hinter seinem neuen Teamrivalen Daniel Ricciardo (Australien/1:23,695).

Hamilton landete in jeder freien Session des Auftakt-Rennens an der Spitze des Klassements und könnte im Qualifying (7.00 Uhr MEZ/RTL und Sky) eine bemerkenswerte Serie ausbauen: Der Engländer stand in Melbourne zuletzt fünfmal in Serie auf dem ersten Startplatz. In dieser Zeit gewann er im Albert Park allerdings nur das Rennen im Jahr 2015.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige