Anzeige

Eintracht hält deutsche Fahne hoch: "Wieder ein Highlight"

15.03.2019 08:00
Eintracht Frankfurt steht im Viertelfinale der Europa League
© getty, Alex Grimm
Eintracht Frankfurt steht im Viertelfinale der Europa League

Die Feierlichkeiten in einer weiteren denkwürdigen Europa-Nacht hielten die Profis von Eintracht Frankfurt gleich auf dem Rasen des ehrwürdigen San-Siro-Stadions ab.

Während sich der Fanblock von Inter Mailand schon gänzlich geleert hatte, besangen rund 15.000 euphorisierte Gäste-Fans den zur Tradition gewordenen Eintracht-Frankfurt-Walzer.

"Es war schon beeindruckend, mit was für einer Freude wir gespielt haben. Vor dieser Leistung kann man nur den Hut ziehen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner nach dem 1:0-Erfolg, der den Hessen den Einzug ins Viertelfinale und zwei weitere Europa-League-Feiertage brachte.

Nach Siegen über die arrivierten Top-Teams Olympique Marseille, Lazio Rom und Schachtjor Donezk war auch die Hürde Inter Mailand nicht zu hoch. "Es ist der Wahnsinn. Wir wollten als einzige deutsche Mannschaft im Wettbewerb bleiben und den deutschen Fußball auch gut vertreten", sagte Hübner. "Es ist nach dem Pokalsieg wieder ein Highlight."

Einen Tag zuvor hatte sich der FC Bayern München (1:3 gegen den FC Liverpool) als letzter Bundesliga-Vertreter in der Champions League verabschiedet. Die deutsche Fahne muss nun - und aus Eintracht-Sicht am besten bis zum Endspiel in Baku am 29. Mai - ein Verein hochhalten, der vor knapp drei Jahren beinahe noch in die 2. Liga abgestiegen wäre.

Hütter muss von der Tribüne zusehen

Eines der Gesichter dieses Erfolgs ist das von Adi Hütter, der einen ganz besonderen Abend verlebt hatte. Wegen eines Tritts gegen eine Wasserflasche im Hinspiel musste der Österreicher von der Tribüne zusehen, wie sich die Frankfurter nach der torlosen ersten Partie dank eines Treffers von Luka Jovic (6. Minute) gegen den Champions-League-Sieger von 2010 durchsetzten.

Hütter verließ die Arena kurz vor Mitternacht mit breitem Grinsen und als stiller Genießer - direkt hinter seinem Assistenten Christian Peintinger, der für einen Abend Chef sein durfte.

"Es war ein Highlight in meiner Karriere, aber in erster Linie geht es um den Erfolg der Mannschaft", sagte Peintinger. Der langjährige Vertraute von Hütter erkannte nach zwei intensiven Duellen ein "verdientes Weiterkommen" der Eintracht. Dem war nicht zu widersprechen, der Erfolg der Hessen hätte noch deutlich höher ausfallen können.

Frankfurt freut sich über "ein bisschen mehr Aufmerksamkeit"

Mit unter anderem dem FC Chelsea, dem SSC Neapel und Benfica Lissabon droht die nächste knifflige Hürde in der Runde der letzten Acht. Der Auslosung am Freitag (13:00 Uhr) kann die Eintracht dennoch gelassen entgegenblicken, schließlich hat kaum ein anderes Team derzeit so eine Form wie die im Jahr 2019 noch ungeschlagene Hütter-Elf.

"Wenn wir so als Team weitermachen, können wir auch die ganz großen Teams ärgern", sagte Dortmund-Leihgabe Sebastian Rode, der neben Matchwinner Jovic und Abwehrchef Makoto Hasebe besonders glänzte.

Das Aus von Bayern, BVB und Schalke hat für den Pokalsieger auch etwas Positives. Er hätte sich zwar ein Weiterkommen der anderen deutschen Teams gewünscht, sagte Rode, aber: "Die Eintracht bekommt jetzt ein bisschen mehr Aufmerksamkeit, was auch ganz schön ist."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Europa League Europa League
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sevilla FCSevilla FCSevilla550014:21215
    2APOEL NikosiaAPOEL NikosiaAPOEL Nikosia52129:817
    3Qarabağ FKQarabağ FKQarabağ FK51137:10-34
    4F91 DudelangeF91 DudelangeF91 Dudelange51047:17-103
    • Nächste Runde
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC KopenhagenFC KopenhagenKopenhagen52305:329
    2Malmö FFMalmö FFMalmö FF52217:618
    3Dynamo KievDynamo KievDynamo Kiev51316:606
    4FC LuganoFC LuganoFC Lugano50231:4-32
    • Nächste Runde
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC BaselFC BaselFC Basel531110:4610
    2Getafe CFGetafe CFGetafe53025:419
    3FK KrasnodarFK KrasnodarFK Krasnodar53027:8-19
    4TrabzonsporTrabzonsporTrabzon50143:9-61
    • Nächste Runde
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sporting CPSporting CPSporting CP540111:4712
    2LASKLASKLASK53118:4410
    3PSV EindhovenPSV EindhovenEindhoven52128:11-37
    4Rosenborg BKRosenborg BKRosenborg50052:10-80
    • Nächste Runde
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Celtic FCCeltic FCCeltic541010:4613
    2CFR ClujCFR ClujCFR Cluj53024:409
    3Lazio RomLazio RomLazio Rom52036:7-16
    4Stade RennesStade RennesRennes50143:8-51
    • Nächste Runde
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Arsenal FCArsenal FCArsenal531112:5710
    2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt53026:7-19
    3Standard LüttichStandard LüttichStand. Lüttich52126:8-27
    4Vitória GuimarãesVitória GuimarãesVitória SC50234:8-42
    • Nächste Runde
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Rangers FCRangers FCRangers FC52217:528
    2FC PortoFC PortoFC Porto52125:7-27
    3BSC Young BoysBSC Young BoysYoung Boys52127:617
    4Feyenoord RotterdamFeyenoord RotterdamFeyenoord51225:6-15
    • Nächste Runde
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyol532012:3911
    2Ludogorez RasgradLudogorez RasgradRasgrad52129:907
    3Ferencvárosi TCFerencvárosi TCFerencváros51314:6-26
    4ZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA Moskau50232:9-72
    • Nächste Runde
    Gruppe I
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1KAA GentKAA GentGent52309:639
    2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg52218:718
    3AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne50416:7-14
    4FC OleksandriyaFC OleksandriyaOleksandriya50325:8-33
    • Nächste Runde
    Gruppe J
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach52215:7-28
    2AS RomAS RomAS Rom522110:468
    3İstanbul Başakşehir F.K.İstanbul Başakşehir F.K.Başakşehir52125:8-37
    4Wolfsberger ACWolfsberger ACWolfsberger AC51135:6-14
    • Nächste Runde
    Gruppe K
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sporting BragaSporting BragaSp. Braga532011:7411
    2Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton53117:5210
    3Slovan BratislavaSlovan BratislavaSl. Bratislava51138:9-14
    4BesiktasBesiktasBesiktas51046:11-53
    • Nächste Runde
    Gruppe L
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester UnitedManchester UnitedManUtd53116:2410
    2AZ AlkmaarAZ AlkmaarAZ Alkmaar523015:4119
    3Partizan BelgradPartizan BelgradP. Belgrad51226:9-35
    4FK AstanaFK AstanaAstana51043:15-123
    • Nächste Runde
    Anzeige