Anzeige

Hammer! Giants traden Beckham Jr. nach Cleveland

13.03.2019 08:21
NFL-Star Odell Beckham Jr. spielt nun für die Browns
NFL-Star Odell Beckham Jr. spielt nun für die Browns

NFL-Superstar Odell Beckham Jr. muss die New York Giants nach fünf Jahren verlassen und wechselt in der US-Football-Profiliga zu den Cleveland Browns. Das berichten verschiedene US-Medien übereinstimmend.

Für den Wide Receiver, der im Vorjahr bei den Giants einen Rekordvertrag unterschrieben hatte, soll New York Safety Jabrill Peppers sowie den 17. und 95. Pick im NFL-Draft 2019 bekommen.

"OBJ" hatte im August 2018 einen mit bis zu 98,5 Millionen Dollar (rund 87 Millionen Euro) dotierten Fünfjahresvertrag erhalten. 65 Millionen waren garantiert.

"Wow", sagte der für seine spektakulären Fänge bekannte Beckham Jr. bei "ESPN" zum Deal. Dave Gettleman, General Manager der Giants, habe ihn über den Wechsel informiert. Der Klub hat eine enttäuschende Saison mit nur fünf Siegen hinter sich.

NFL-Star Odell Beckham Jr. sorgt für Aufsehen

Beckham Jr., unbestritten einer der besten Receiver der Liga, hat den Klub immer wieder mit Aktionen fernab des Platzes verärgert.

So war im vergangenen Jahr ein Video aufgetaucht, darin war der NFL-Profi in einem Hotelbett neben einer Frau zu sehen, außerdem: eine Pizza, eine Zigarre und ein weißes Pulver - womöglich Drogen. Folgen hatte der Vorfall nicht.

In der abgelaufenen Saison fing Beckham Jr. 77 Pässe für 1052 Yards Raumgewinn und sorgte für sechs Touchdowns. Die Browns werden mit ihrem Neuzugang versuchen, erstmals seit der Saison 2002/03 wieder die Playoffs zu erreichen.

Nick Foles vor Unterschrift in Jacksonville

Die Jacksonville Jaguars stehen laut Informationen von "ESPN" vor einer Verpflichtung von Quarterback Nick Foles.

Der Spielmacher ist auf der Suche nach einem Team, das ihm in der nordamerikanischen Footballliga NFL eine Position als Starter bietet. Bei den Philadelphia Eagles wäre Foles erneut nur die Nummer zwei hinter Carson Wentz.

Foles hatte die Eagles in der Saison 2017/18 als Ersatzmann zum ersten Super-Bowl-Triumph geführt und war in der vergangenen Spielzeit erneut für den verletzten Wentz eingesprungen.

Mit Foles erreichte Philadelphia zumindest noch die Playoffs, scheiterte im Viertelfinale aber an den New Orleans Saints. Die Jaguars beendeten die Saison mit fünf Siegen und elf Niederlagen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige