Anzeige

Greipel und Co. bei Paris-Nizza erneut geschlagen

12.03.2019 17:37
Sam Bennet gewinnt dritte Etappe von Paris-Nizza
Sam Bennet gewinnt dritte Etappe von Paris-Nizza

Auch im dritten Anlauf ist den deutschen Top-Sprintern bei der traditionsreichen Fernfahrt Paris-Nizza kein Erfolgserlebnis geglückt.

Nach 200 km zwischen Cepoy und Moulins/Yzeure war stattdessen der Ire Sam Bennett aus der deutschen Mannschaft Bora-hansgrohe im Massensprint siegreich.

André Greipel (Rostock/Arkea-Samsic) war auf Rang 14 noch der bestplatzierte deutsche Radprofi. "Ich war nicht frisch genug und habe Fehler gemacht, ich bin enttäuscht", sagte Greipel.

Die Gesamtführung behauptete der Niederländer Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma), der die ersten beiden Teilstücke für sich entschieden hatte. John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) und Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin) kamen nicht unter die besten 20. Bennett holte für Bora-hansgrohe bereits den siebten Saisonsieg.

Die 77. Auflage der "Fahrt zur Sonne" endet nach insgesamt 1240 km am Sonntag in Nizza. Letzter deutscher Sieger war 2011 Zeitfahrspezialist Tony Martin.

Am Mittwoch steht zwischen Vichy und Pellusin auf hügeligem Terrain mit 212 km die längste Etappe der diesjährigen Ausgabe an.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige