Anzeige

Neureuther vor letztem Rennen im Saisonfinale?

11.03.2019 13:04
Felix Neureuther geht in Andorra an den Start
© getty, Alain Grosclaude/Agence Zoom
Felix Neureuther geht in Andorra an den Start

Beim Finale der alpinen Ski-Rennläufer in Soldeu fallen die letzten Entscheidungen in den Disziplinwettbewerben. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zum Saisonfinale zusammengefasst.

  • Worum geht es? 

In der kleinen Siedlung Soldeu im Kleinstaat Andorra findet ab Mittwoch (bis Sonntag) das Weltcup-Finale der alpinen Ski-Rennläufer statt. In jeder Disziplin wird noch ein Rennen ausgetragen, dazu am Freitag ein Team-Wettbewerb, der aber nur zum Nationencup zählt.

  • Wer darf starten?

In jeder Disziplin sind die Top 25 der jeweiligen Weltcup-Wertung startberechtigt, dazu alle Rennläufer mit 500 oder mehr Punkten im Gesamtweltcup sowie die jeweiligen Junioren-Weltmeister.

  • Wie werden die Weltcup-Punkte verteilt?

Weltcup-Punkte gibt es beim Finale nur für die Plätze eins bis 15.

  • Wer gewinnt den Gesamtweltcup?

Die Entscheidung bei Frauen und Männern ist bereits gefallen. Mikaela Shiffrin (USA) erhält zum dritten Mal nacheinander die große Kristallkugel, Marcel Hirscher (Österreich) zum achten Mal nacheinander.

  • Sind sonst schon Entscheidungen gefallen?

Kleine Kristallkugeln bei den Frauen haben bereits sicher: Nicole Schmidhofer (Österreich/Abfahrt), Federica Brignone (Italien/Kombination) und Mikaela Shiffrin (USA/Slalom). Die schon feststehenden Sieger bei den Männern: Marcel Hirscher (Österreich/Riesenslalom und Slalom), Alexis Pinturault (Frankreich/Kombination).

  • Wer kann die restlichen Kugeln gewinnen?

Spannend ist es im Super-G der Frauen: Mikaela Shiffrin (USA) liegt vor dem letzten Rennen vor Tina Weirather (Liechtenstein/32 Punkte zurück), Nicole Schmidhofer (Österreich/47) und Ragnhild Mowinckel (Norwegen/53). Im Riesenslalom ist Shiffrin der Titel bei 97 Punkten Vorsprung auf Petra Vlhova (Slowakei) so gut wie sicher. Bei den Männern streiten sich Titelverteidiger Beat Feuz (Schweiz) und Dominik Paris (Italien/80 Punkte zurück) um die Kugel in der Abfahrt. Im Super-G führt Paris vor Vincent Kriechmayr (Österreich/44 Punkte zurück), theoretische Chancen haben auch noch Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen/63), Kjetil Jansrud (Norwegen/64), Matthias Mayer (Österreich/75) und Mauro Caviezel (Schweiz/86).   

  • Sind Deutsche am Start?

Bei den Frauen ist Viktoria Rebensburg (Kreuth) in allen Disziplinen startberechtigt, Kira Weidle (Starnberg) und Michaela Wenig (Lenggries) sind in der Abfahrt qualifiziert, Christina Geiger (Oberstdorf) und Lena Dürr (Germering) im Slalom. Bei den Männern fährt Josef Ferstl (Hammer) die Abfahrt und den Super-G, Alexander Schmid (Fischen) den Riesenslalom, Felix Neureuther (Partenkirchen) den Slalom. Der im Riesenslalom qualifizierte Stefan Luitz (Bolsterlang) ist verletzt.

  • Bestreitet Felix Neureuther sein letztes Rennen?

Tendenz: nein. Männer-Cheftrainer Mathias Berthold sagte am Wochenende, er glaube nach den bisherigen Gesprächen nicht an einen Rücktritt, Neureuther selbst ließ erneut durchblicken, dass er noch sehr motiviert sei. Offensichtlich sind noch einige mannschaftsinterne Probleme zu klären.

  • Wann wird gefahren?

Mittwoch: Abfahrt Männer (10:30 Uhr), Abfahrt Frauen (12:00); Donnerstag: Super-G Frauen (10:30), Super-G Männer (12:00); Freitag: Team-Wettbewerb (12:00); Samstag: Riesenslalom Männer (9:30/12:15), Slalom Frauen (10:30/13:15 Uhr); Sonntag: Riesenslalom Frauen (9:30/12:15), Slalom Männer (10:30/13:15).

  • Wer überträgt?

Eurosport zeigt alle Rennen live, auch das ZDF ist vor Ort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Slowenien
Planica
24.03.2019
HS 240 Einzel
10:00
Damen
Norwegen
Oslo
24.03.2019
12,5km Massenstart
13:45
Damen
Weltcup Finale
24.03.2019
10km Verfolgung Freistil
14:30
Herren
Weltcup Finale
24.03.2019
15km Verfolgung Freistil
15:45
Herren
Norwegen
Oslo
24.03.2019
15km Massenstart
16:30
Anzeige
Anzeige