Anzeige

Herrmann verzichtet auf Einzel - Dahlmeier startet

11.03.2019 10:06
Herrmann (l.) verzichtet im Gegensatz zu Dahlmeier (r.) auf einen Start
© getty, Alexander Hassenstein
Herrmann (l.) verzichtet im Gegensatz zu Dahlmeier (r.) auf einen Start

Die neue Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann verzichtet bei der Biathlon-WM in Östersund auf einen Start im Einzel.

Im schweren Rennen über 15 Kilometer am Dienstag (15:30 Uhr im Live-Ticker) wird der Deutsche Skiverband in Schweden durch Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier, Franziska Preuß, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz vertreten.

Die siebenmalige Weltmeisterin Dahlmeier hat die Chance auf ihre dritte Medaille. Die 25-Jährige konnte in Sprint und Verfolgung jeweils Bronze gewinnen und tritt zum Start der zweiten WM-Woche als Titelverteidigerin an.

Herrmann entschied sich am Tag nach ihrem ersten WM-Titel hingegen für eine Pause. "Das ist ihre Entscheidung. Sie hätte von uns aus gesehen starten dürfen, weil sie die nötige Leistung gebracht hat", sagte Frauen-Bundestrainer Kristian Mehringer am Montag: "Sie will sich auf das nächste Wochenende konzentrieren."

Nach Silber mit der Mixed-Staffel und dem Premieren-Gold habe die 30-Jährige aus Sachsen ihren Platz in der Frauen-Staffel am Samstag schon jetzt sicher, außerdem ist sie am Sonntag zum Abschluss der Titelkämpfe im Massenstart dabei.

Über die weitere Besetzung der Staffel soll in den kommenden Tagen entschieden werden. "Wir haben da Gedanken im Kopf und schauen uns jetzt die nächsten Wettkämpfe noch an, dann werden wir das beste Team an den Start stellen", sagte Mehringer. Deutschland tritt als Weltmeister von 2017 in Hochfilzen als Titelverteidiger an.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige