Anzeige

"Das ist die schlimmste Form von Rassismus"

Ingolstadts Cohen meldet sich nach Hass-Tweet zu Wort

10.03.2019 16:37
Nach seiner Roten Karte gegen Union Berlin wurde Almog Cohen via Twitter aufs Übelste beleidigt
© getty, Matthias Kern
Nach seiner Roten Karte gegen Union Berlin wurde Almog Cohen via Twitter aufs Übelste beleidigt

Fußball-Profi Almog Cohen vom FC Ingolstadt hofft nach einem antisemitischen Hass-Beitrag im Internet gegen ihn, dass die Ermittlungen der Polizei zum Erfolg führen.

"Ich bin froh, dass sie ermitteln, so muss das sein! Ich hoffe, dass sie ihn bekommen. Wer so redet, wer solche Ansichten hat, der hat keinen Platz in der Gesellschaft, sondern im Gefängnis", sagte der 30 Jahre alte Israeli in einem Interview der "Bild".

Nach seiner Roten Karte in der zweiten Halbzeit beim 0:2 bei Union Berlin war Cohen via Twitter von einem User aufs Übelste beleidigt worden.

"Nachdem ich das gelesen habe, war ich total schockiert. Ich habe nicht gedacht, dass es Menschen mit solchen dunklen Ansichten noch gibt", sagte Cohen: "Dass Antisemitismus so offen ausgedrückt wird - das ist mir in meiner ganzen Zeit in Deutschland noch nicht passiert. Sowohl in Nürnberg als auch in Ingolstadt habe ich nur Liebe und Zuneigung gespürt."

"Das ist die schlimmste Form von Rassismus"

Der jüdische Profi berichtete von hunderten Nachrichten, die ihn unterstützen. Auch aus der Heimat habe es Reaktionen gegeben, sagte der FCI-Kapitän.

"Natürlich gab es einige, die gesagt haben 'Komm' nach Hause, warum tust Du Dir das an?', aber die Nachrichten und die Unterstützung, die ich hier bekommen habe, zeigen mir, dass es richtig ist, weiterzukämpfen", führte Cohen aus.

Eine Entschuldigung des Twitter-Users würde Cohen nicht annehmen. "Ich bin ein sehr nachsichtiger Mensch und bereit, viel zu vergeben. Aber hier gibt es nichts zu entschuldigen. Das ist die schlimmste Form von Rassismus", sagte er.

Nachdem der Hass-Beitrag veröffentlicht worden war, hatte Union nach eigenen Angaben direkt die Polizei informiert und Anzeige erstattet. Diese habe Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt und den Tweet an den Staatsschutz weiter geleitet, sagte eine Polizeisprecherin.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln34196984:473763
2SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn34169976:502657
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin341415554:332157
4Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341681045:42356
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341510955:451055
6Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel3413101160:51949
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld3413101152:50249
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg341213955:54149
9FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli341471346:53-749
10SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341371445:53-846
11VfL BochumVfL BochumBochum3411111249:50-144
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden341191441:48-742
13SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth3410121237:56-1942
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAue341171643:47-440
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen349111445:52-738
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34981743:55-1235
171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg346131535:53-1831
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg346101839:65-2628
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige