Anzeige

Spannende Spiele in der U19-Bundesliga

BVB-Junioren patzen, Spektakel zwischen Bayern und dem VfB

09.03.2019 15:58
BVB-Spieler Julius Schell traf in das eigene Tor
© getty, Ronny Hartmann
BVB-Spieler Julius Schell traf in das eigene Tor

Tabellenführer Borussia Dortmund musste sich in der U19-Bundesliga West überraschend mit einem Unentschieden begnügen. Der favorisierte BVB kam gegen den VfL Bochum nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Emre Aydinel brachte die Schwarz-Gelben in der 52. Minute zunächst in Führung. Diese währte jedoch nur drei Minuten. Durch ein Eigentor von Julius Schell kam der VfL Bochum zum Ausgleich (56.).

Trotz des Remis liegt der BVB mit 44 Punkten weiter an der Spitze. Bochum rangiert auf dem vierten Platz (34 Punkte).

Deutlich spektakulärer verlief das Heimspiel der U19-Auswahl des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart. Nach 90 Minuten trennten sich die Teams in der Bundesliga Süd/Südwest mit 4:4.

Jahn Herrmann erzielte per Elfmeter früh die Münchner Führung (3.). Eric Hottmann (9.) und Kevin Grimm (11.) drehten die Partie im Anschluss zugunsten des VfB Stuttgart.

Doch es ging weiter Schlag auf Schlag: Angelo Stiller (16.), Joshua Zirkzee (17.) und Alex Timossi Andersson (29.) sorgten noch vor der Halbzeitpause das 4:2 für den FC Bayern. Die Partie schien zu diesem Zeitpunkt entschieden.

Der Ligaprimus aus Stuttgart zeigte allerdings Moral und sicherte sich durch Treffer von Grimm (46.) und Hottmann (80.) doch noch einen Punkt. Der FC Bayern bleibt durch das Unentschieden weiter Dritter.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige