Anzeige

Turbulentes Spiel in Hessen

Darmstadt feiert ersten Sieg unter Grammozis

09.03.2019 15:03
Darmstadt 98 durfte gegen Holstein Kiel jubeln
© Uwe Anspach
Darmstadt 98 durfte gegen Holstein Kiel jubeln

Der SV Darmstadt 98 hat unter seinem neuen Trainer Dimitrios Grammozis den ersten Sieg gefeiert und damit einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga gemacht.

Die Lilien gewannen 3:2 (2:1) gegen Holstein Kiel, das nach seiner zweiten Niederlage in Folge den Aufstieg abhaken kann.

Marvin Mehlem (19.), Serdar Dursun (41.) und Marcel Franke (62.) schossen die Tore für die Hessen, Mathias Honsak (33.) und Alexander Mühling per Handelfmeter (65.) waren für die Störche erfolgreich.

Im ersten Spiel unter Grammozis hatte Darmstadt 0:1 bei Arminia Bielefeld verloren. Kiel musste nach einer Gelb-Roten Karte gegen Jonas Meffert ab der 61. Minute in Unterzahl agieren.

"Wir hatten bislang zwei Gegentore nach Standards, heute kassieren wir auch zwei. Da haben wir uns nicht klug angestellt", resümierte Holstein-Trainer Tim Walter.

Heuer Fernandes erneut bärenstark

Vor 10.210 Zuschauern hatten die Gäste zunächst alles im Griff und durch den späteren Torschützen Honsak in der Anfangsphase auch zwei gute Möglichkeiten.

Darmstadt löste sich aber nach und nach auch der Umklammerung und kam zum verdienten 1:0. Nach dem Ausgleich und der neuerlichen Führung vergab Marcel Heller kurz vor der Pause das 3:1.

Im zweiten Durchgang erhöhte Kiel das Tempo und hatte durch Janni-Luca Serra (51.) auch eine Mega-Möglichkeit, die einmal mehr der starke 98-Torwart Daniel Heuer Fernandes entschärfte.

Darmstadt schien nach dem Platzverweis und dem 3:1 alles im Griff zu haben, ehe Mühling mit einem unberechtigten Strafstoß die Partie noch einmal spannend machte.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige