Anzeige

Turbulentes Spiel in Hessen

Darmstadt feiert ersten Sieg unter Grammozis

09.03.2019 15:03
Darmstadt 98 durfte gegen Holstein Kiel jubeln
© Uwe Anspach
Darmstadt 98 durfte gegen Holstein Kiel jubeln

Der SV Darmstadt 98 hat unter seinem neuen Trainer Dimitrios Grammozis den ersten Sieg gefeiert und damit einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga gemacht.

Die Lilien gewannen 3:2 (2:1) gegen Holstein Kiel, das nach seiner zweiten Niederlage in Folge den Aufstieg abhaken kann.

Marvin Mehlem (19.), Serdar Dursun (41.) und Marcel Franke (62.) schossen die Tore für die Hessen, Mathias Honsak (33.) und Alexander Mühling per Handelfmeter (65.) waren für die Störche erfolgreich.

Im ersten Spiel unter Grammozis hatte Darmstadt 0:1 bei Arminia Bielefeld verloren. Kiel musste nach einer Gelb-Roten Karte gegen Jonas Meffert ab der 61. Minute in Unterzahl agieren.

"Wir hatten bislang zwei Gegentore nach Standards, heute kassieren wir auch zwei. Da haben wir uns nicht klug angestellt", resümierte Holstein-Trainer Tim Walter.

Heuer Fernandes erneut bärenstark

Vor 10.210 Zuschauern hatten die Gäste zunächst alles im Griff und durch den späteren Torschützen Honsak in der Anfangsphase auch zwei gute Möglichkeiten.

Darmstadt löste sich aber nach und nach auch der Umklammerung und kam zum verdienten 1:0. Nach dem Ausgleich und der neuerlichen Führung vergab Marcel Heller kurz vor der Pause das 3:1.

Im zweiten Durchgang erhöhte Kiel das Tempo und hatte durch Janni-Luca Serra (51.) auch eine Mega-Möglichkeit, die einmal mehr der starke 98-Torwart Daniel Heuer Fernandes entschärfte.

Darmstadt schien nach dem Platzverweis und dem 3:1 alles im Griff zu haben, ehe Mühling mit einem unberechtigten Strafstoß die Partie noch einmal spannend machte.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln34196984:473763
2SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn34169976:502657
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin341415554:332157
4Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341681045:42356
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341510955:451055
6Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel3413101160:51949
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld3413101152:50249
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg341213955:54149
9FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli341471346:53-749
10SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341371445:53-846
11VfL BochumVfL BochumBochum3411111249:50-144
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden341191441:48-742
13SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth3410121237:56-1942
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAue341171643:47-440
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausen349111445:52-738
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34981743:55-1235
171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg346131535:53-1831
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg346101839:65-2628
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige