Anzeige

Neville glaubt an England-Dominanz im Weltfußball

07.03.2019 11:36
Phil Neville ist von Englands neuer Generation überzeugt
Phil Neville ist von Englands neuer Generation überzeugt

Laut Frauen-Nationaltrainer Phil Neville hat England im Männer- und Frauenbereich das Potenzial, zukünftig im Weltfußball den Ton anzugeben.

"Auf beiden Seiten gibt es eine Generation, die den Weltfußball dominieren kann", sagte der 42-Jährige nach dem erstmaligen Triumph der Engländerinnen beim SheBelieves Cup im "BBC"-Interview.

Sowohl er als auch Männer-Teammanager Gareth Southgate könnten auf Spieler und Spielerinnen bauen, die seit einigen Jahren im U-Bereich für Furore sorgen. Der Männer-Nachwuchs gewann 2017 mit der U19 den EM- sowie mit der U17 und U20 den WM-Titel, ein Jahr später wurden die U20-Frauen WM-Dritte.

Die Lionesses, derzeit Nummer vier der Welt, wollen bei der WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) ihren ersten großen Titel holen. "Im Frauen-Team haben wir aktuell acht bis zehn Weltklasse-Spielerinnen", sagte der 59-malige Nationalspieler.

Bei der WM 2015 in Kanada belegten die Engländerinnen den dritten Rang, bei der EM stehen bislang zwei Final-Teilnahmen (1983 und 2009) als beste Ergebnisse zu Buche.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige