Anzeige

Früherer BVB-Profi drückt Ex-Klub die Daumen

Sokratis: "2019 muss das Dortmunder Jahr werden"

04.03.2019 15:13
Sokratis spielte bis Sommer 2018 beim BVB
© getty, Stuart Franklin
Sokratis spielte bis Sommer 2018 beim BVB

Trotz seines Wechsels zum FC Arsenal vor der Saison hofft Sokratis auf einen Titelgewinn von Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga.

"Dass Bayern immer Meister wird, ist ungefähr so, als wenn ich ins Kino gehe, um mir einen Film anzuschauen, dessen Ende ich schon kenne. 2019 muss das Dortmunder Jahr werden", sagte der Abwehrspieler dem "kicker". "Es war meine persönliche Entscheidung, Dortmund zu verlassen. Der BVB wird aber immer in meinem Herzen bleiben."

Sokratis verließ den BVB im Sommer nach fünf Jahren in Richtung England - eine große Umstellung, wie der Grieche bekannte: "In meinem letzten BVB-Jahr haben wir im Training nicht so viel gemacht wie in den Jahren zuvor. Pierre-Emerick Aubameyang hatte dieses Problem bei seinem Wechsel zu Arsenal auch."

Sokratis konstatierte, in der Premier League sei "das Tempo höher" als in Spanien, Italien oder Deutschland. "Jede Mannschaft verfügt über drei, vier exzellente Spieler. Außerdem: Die Offensivspieler in dieser Liga sind alle gut."

Im Sommer habe er bei den Gunners aber "eine sehr gute Vorbereitung" absolviert, so der 30-Jährige. "So intensiv wie unter Jürgen Klopp. Ich wiege drei Kilo weniger als in Dortmund und fühle mich physisch viel stärker als in den vergangenen Jahren."

Sokratis erklärte: "Nach acht Monaten bin ich überzeugt: Mit Arsenal habe ich die richtige Entscheidung getroffen."

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige