Anzeige

"Gibt auch Spieler, die mit dem Trainer zufrieden sind"

Schalke-Ikone würde die "ganze Mannschaft rausschmeißen"

04.03.2019 13:39
Klaus Fischer hat harte Kritik geübt
Klaus Fischer hat harte Kritik geübt

Bei Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 brennt nach der 0:4-Klatsche gegen Fortuna Düsseldorf der Baum. Schalke-Ikone Klaus Fischer sieht Trainer Domenico Tedesco dennoch nicht in der Hauptverantwortung.

"Es ist immer das Leichteste, den Coach zum Sündenbock zu machen und ihn dann zu entlassen. Eine ganze Mannschaft kann man schlecht rausschmeißen. Das müsste man nach dem Samstag", wetterte Fischer im "Sport1"-Interview.

Überhaupt macht der ehemalige Angreifer Trainer Domenico Tedesco nicht als Hauptschuldigen aus: "Die Jungs, die auf dem Rasen stehen, sind verantwortlich für die Leistung. Die Spieler müssen 100 Prozent für Schalke leben und dürfen sich nicht in die Hose machen, sondern müssen zeigen, dass sie Mumm haben. Das war ein Armutszeugnis gegen Düsseldorf."

Daher sei der Rauswurf von Trainer Domenico Tedesco auch noch keine beschlossene Sache auf Schalke. "Es gibt auch Spieler, die mit dem Trainer zufrieden sind. Ich glaube nicht, dass in dieser Woche etwas passiert. Ich kann mir das nicht vorstellen, weil viele im Verein noch zum Trainer stehen. Also sollen sie gemeinsam Farbe bekennen und zusammen weitermachen", forderte die Schalke Ikone.

Klaus Fischer: "Schalke-Ultras sind gefährlich"

In diesem Zusammenhang schätzte die Klub-Ikone die Chancen auf eine Trainer-Rückkehr von Huub Stevens als gering ein: "Er ist gesundheitlich angeschlagen, sagte, dass er kein Trainer mehr sein will, und das muss man so stehen lassen." Vielmehr müsse jetzt "Tacheles geredet" werden. Es dürfe keine weiteren Ausreden mehr geben.

Angesichts der jüngsten Niederlagen schwor Fischer das königsblaue Umfeld sogar auf den Abstiegskampf ein. Die Lage sei "ernst, weil Stuttgart gleichzeitig gewonnen hat. Jetzt hat Schalke zwei schwere Spiele vor der Brust - in Bremen und dann gegen Leipzig. Die Gefahr ist groß, dass man ganz unten reinrutscht", mahnte der 69-Jährige. Momentan liegt Schalke 04 auf Platz 14 mit vier Punkten vor dem Relegationsplatz.

Auch mit Blick auf die Ultras, die Co-Kapitän Benjamin Stambouli unmittelbar nach der 0:4-Pleite gegen Düsseldorf die Spielführerbinde abnahmen, äußerte sich der Torschützenkönig von 1976 sorgenvoll: "Ultras haben überall Macht und es wird immer schlimmer. Schalkes Ultras - und die in jedem Verein - sind gefährlich."

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige