Anzeige

Hasebe droht Strafe nach Ausraster gegen Hoffenheim

04.03.2019 10:15
Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt droht eine Strafe
© imago sportfotodienst
Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt droht eine Strafe

Kapitän Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt drohen nach der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim (3:2) womöglich Konsequenzen seitens des DFB.

Der 35-Jährige hatte laut Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen Mitglieder der medizinischen Abteilung der Kraichgauer beleidigt. Der Vorgang könnte den DFB-Kontrollausschuss auf den Plan rufen, schreibt der "kicker", Ermittlungen gegen Hasebe könnten folgen.

Nach dem Last-Minute-Siegtreffer der Eintracht sei der Japaner zudem provozierend vor der Hoffenheimer Bank erschienen, berichtete Julian Nagelsmann. Hasebe habe sich daraufhin einiges anhören müssen, "was aber nur für ihn bestimmt war", so der TSG-Trainer.

Frankfurts Coach Adi Hütter bezog ebenfalls Stellung zu den Vorwürfen gegen seinen Abwehrchef. "Wenn es so gewesen sein sollte und mit Makoto die Emotionen durchgegangen sind, muss ich mich entschuldigen. Ich möchte das auf der Gegenseite auch nicht."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige