Anzeige

VfL Bochum verspielt 2-Tore-Vorsprung gegen Dynamo

03.03.2019 15:32
Dynamos Haris Duljevic (l.) im Zweikampf mit Bochums Patrick Fabian
© dpa
Dynamos Haris Duljevic (l.) im Zweikampf mit Bochums Patrick Fabian

Cristian Fiél hat bei seinem Trainer-Debüt bei der SG Dynamo Dresden einen Sieg knapp verpasst. Die Sachsen mussten sich zu Hause gegen den VfL Bochum mit einem 2:2 (1:2) zufrieden geben, holten dabei aber einen 0:2-Rückstand auf.

Vor 28.153 Zuschauern gingen die Gäste durch Lukas Hinterseer (10. Minute) und Milos Pantovic (14.) früh in Führung. Dresden kam durch Baris Atik (33.) zum Anschlusstreffer, ehe Jannis Nikolaou (59.) ausglich.

Dennoch sind die Dresdner, die zuvor vier von fünf Spiele verloren, das einzige Team der Liga, das im Jahr 2019 noch sieglos ist. Auch für den VfL war es nach vier Niederlagen in Serie zu wenig.

Fiél, der von 2010 bis 2015 für Dynamo spielte, war am Donnerstag als Nachfolger des beurlaubten Maik Walpurgis vorgestellt worden. Doch sein Team wurde kalt erwischt und konnte froh sein, dass es nur 0:2 hieß.

Wie aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einem missglückten Abschlag von VfL-Keeper Manuel Riemann setzte sich Niklas Kreuzer gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, seine abgefälschte Flanke bekam Atik an den Kopf und der Ball landete im Tor.

Nach der Pause war Dynamo in der spannenden Partie spielbestimmend. Nach einer Ecke köpfte Nikolaou zum 2:2 ein. Dresden drückte auf den Sieg, kam aber trotz guter Chancen nicht zum Erfolg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige