Anzeige

Deutschland droht bei Rugby-EM der Abstieg

02.03.2019 17:58
Die deutsche Mannschaft steht bei der EM unter Druck
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Die deutsche Mannschaft steht bei der EM unter Druck

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft muss bei der Europameisterschaft nach der dritten Niederlage im dritten Spiel um den Klassenerhalt bangen.

Die Mannschaft des englischen Cheftrainers Mike Ford unterlag im Heidelberger Fritz-Grunebaum-Sportpark mit 18:26 gegen Russland und steht als Tabellenletzter vor den abschließenden beiden Spielen unter Druck. 

Zuvor hatten die Deutschen bei der sogenannten Rugby Europe Championship bereits in Belgien (22:29) und Rumänien (10:38) verloren. Gegen Top-Favorit Georgien (10. März) und gegen Spanien (17. März) ist die Auswahl des Deutschen Rugby-Verbandes erneut klarer Außenseiter.

Der Letzte muss ein Relegationsspiel gegen den Abstieg bestreiten, der Erste ist Europameister. In der Rugby Europe Championship spielen die Teams unterhalb der "Six Nations" mit den Top-Nationen wie England, Schottland und Frankreich.

Deutschlands 15er-Nationalmannschaft hatte im Vorjahr bei der EM mit Rang drei ihr bislang bestes Ergebnis verbucht, dabei aber massiv von Punktabzügen für die Konkurrenz profitiert.

Im November hatten die "Schwarzen Adler" deshalb sogar an der Hoffnungsrunde um den letzten WM-Startplatz teilnehmen dürfen, dort aber Kanada knapp den Vortritt lassen müssen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige