Anzeige

RB Leipzig weiter ohne erkrankten Timo Werner

02.03.2019 15:38
Stürmer Timo Werner hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020
Stürmer Timo Werner hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020

Nach dem Wechselwirbel um Timo Werner fehlte der deutsche Fußball-Nationalspieler am Samstag im Auswärtsspiel von RB Leipzig beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg.

Der 22 Jahre alte Angreifer gehörte nach einem grippalen Infekt nicht zum Kader der Sachsen. Der elfmalige Saisontorschütze Werner hat in dieser Woche für einigen Gesprächsstoff gesorgt. Leipzigs Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick wies am Freitag eine kolportierte Einigung des Profis mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München zurück. Diese könne es zumindest für 2019 unmöglich geben. "Dazu müssten wir einverstanden sein, und das sind wir nicht. An uns ist von den Bayern auch noch niemand herangetreten", äußerte Rangnick.

Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff hat nach den Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Nationalstürmer Werner zum FC Bayern München Kontakte mit einem anderen Club dementiert. "Es gibt mit keinem anderen Verein einen Austausch", sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten vor dem Auswärtsspiel in Nürnberg im TV-Sender "Sky". "Wir konzentrieren uns jetzt erstmal auf uns zusammen mit Timo."

Die "Sport Bild" hatte in der Vorwoche berichtet, Werners Berater Karlheinz Förster habe sich mit dem deutschen Rekordmeister auf einen Vertrag für den Angreifer geeinigt. RB-Trainer Ralf Rangnick hatte dies dementiert, schloss einen ablösefreien Abgang Werners aber aus. Dessen Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2020. Er war 2016 für rund zehn Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach Leipzig gewechselt.

Die Leipziger wollen Werner auf keinen Fall 2020 ablösefrei ziehen lassen. Das sei "keine Option", äußerte Rangnick. Sollte der Nationalstürmer die Sachsen vorzeitig verlassen, dann wollen die Leipziger ihn in diesem Sommer für eine hohe Transfersumme abgeben. Werner liegt seit längerer Zeit ein neues RB-Angebot für eine Vertragsverlängerung bei RB Leipzig vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige