Anzeige

Buchmann steuert auf Topresultat zu

01.03.2019 15:12
Buchmann steuert bei der UAE auf ein Top-Resultat zu
© AFP//PHILIPPE LOPEZ
Buchmann steuert bei der UAE auf ein Top-Resultat zu

Radprofi Emanuel Buchmann steuert in der Gesamtwertung der erstmalig ausgetragenen UAE Tour in der Vereinigten Arabischen Emiraten auf ein Top-Resultat zu, den Slowenen Primoz Roglic brachte der kletterstarke Ravensburger auf der Königsetappe allerdings nicht in Schwierigkeiten.

Roglic entschied nach 180 Kilometern den sechsten Abschnitt auf dem knapp 2000 m hohen Jebel Jais für sich, damit ist dem Kapitän des Teams Jumbo-Visma der Erfolg bei einer ausstehenden Etappe kaum noch zu nehmen.

Buchmann liegt vor dem flachen Teilstück am Samstag im Klassement auf Rang vier mit 56 Sekunden Rückstand auf Roglic. Am Freitag reichte es für den 26-Jährigen vom Team Bora-hansgrohe zu Etappenplatz acht direkt hinter seinem neuen Teamkollegen Maximilian Schachmann. Roglic war der Stärkste der Favoriten und gewann vor dem Tour- und Giro-Zweiten Tom Dumoulin (Niederlande/Sunweb) sowie dem Franzosen David Gaudu (Groupama-FDJ).

"Der Anstieg war mir etwas zu flach. Das Tempo war auf den letzten Kilometern enorm hoch, durch den Wind hatte es keinen Sinn zu attackieren", sagte Buchmann, der sich in blendender Form fühlt: "Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass mir nur ein paar Sekunden auf das Podium fehlen. Aber alles in allem bin ich zufrieden, wie die Woche hier gelaufen ist."

Die letzte Etappe der hochkarätig besetzten Rundfahrt bietet in Dubai den Sprintern um Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin) nochmals eine Gelegenheit. Buchmann, der zuletzt bereits mit einem Tagessieg bei der Mallorca-Challenge überzeugt hatte, muss ebenso wie der Führende Roglic nur mit dem Hauptfeld das Ziel erreichen, um seine Platzierung zu behaupten.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige