Anzeige

Vor dem Kracher gegen Bayern München

Hecking wehrt sich gegen Krisenstimmung

28.02.2019 14:21
Gladbach Trainer Dieter Hecking will die Ruhe bewahren
Gladbach Trainer Dieter Hecking will die Ruhe bewahren

Borussia Mönchengladbach geht trotz zuletzt drei Spielen ohne Sieg selbstbewusst in den Bundesliga-Schlager am Samstag gegen den deutschen Meister Bayern München.

"Es gibt solche Phasen. Wir haben keinen Grund für Verunsicherung oder eine Trotzreaktion", sagte Trainer Dieter Hecking auf der Spieltagspressekonferenz zwei Tage vor dem Klassiker der beiden früheren Titelrivalen.

"Wir müssen jetzt nicht alles infrage stellen, Ruhe bewahren und müssen davon überzeugt bleiben, was wir machen", sagte der Borussen-Coach weiter: "Ich bin sicher, dass das die richtige Marschroute ist."

Dennoch erhofft sich Hecking Lehren seiner Spieler aus den vergangenen Begegnungen wie zuletzt der 0:3-Heimpleite gegen den VfL Wolfsburg: "Es war nicht alles schlecht in den letzten Spielen, aber klar ist, dass wir an Effektivität gewinnen müssen, zu 100 Prozent verteidigen und versuchen müssen, viel Ballbesitz zu kreieren."

Dem überraschend klaren 3:0-Erfolg der Rheinländer im Hinspiel vor gut fünf Monaten bei den Bayern misst Hecking, der hinsichtlich seiner Aufstellung keinerlei Hinweise auf seine Pläne gab, keine Bedeutung mehr bei: "Am Samstag sind die Voraussetzungen anders als im Hinspiel. Damals hatten sie eine schwierige Phase und waren instabil und mussten sich über viele Dinge Gedanken machen. Die schwierige Phase haben sie aber hervorragend gelöst, und sie sind auch wieder stabil. Trotzdem haben wir an einem Top-Tag auch gegen die Bayern eine Chance."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige