Anzeige

Liverpool behält Tabellenführung

Özil und Mkhitaryan glänzen: Arsenal schießt Bournemouth ab

27.02.2019 22:54
Mesut Özil stellte früh die Arsenal-Weichen auf Sieg
© getty, Catherine Ivill
Mesut Özil stellte früh die Arsenal-Weichen auf Sieg

Nicht zuletzt dank eines glänzend aufgelegten Mesut Özil hat der FC Arsenal im Rennen um die Champions-League-Plätze am 28. Spieltag der Premier League einen Kantersieg gegen den AFC Bournemouth gefeiert.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler erzielte nach Vorlage des Ex-Schalke-Spielers Seas Kolasinac bereits in der 4. Minute per sehenswertem Lupfer das frühe 1:0 für die Gunners. Beim 2:0 durch Ex-BVB-Star Henrikh Mkhitaryan legte der Weltmeister von 2014 per Querpass mustergültig auf, sodass der Armenier in der 27. Minute nur noch aus kurzer Distanz einschieben musste. 

Nach 30 Minuten erzielte Lys Mousset den zwischenzeitlichen Anschluss für die Cherries, bevor Bournemouth von der Angriffswucht der Londoner in Hälfte zwei komplett überrollt wurde. Erneut war Mesut Özil bei der Entstehung des 3:1 (47.) beteiligt: Der 30-Jährige bediente an der rechten Strafraumseite Mkhitaryan, der mit seiner Flanke den Kopf von Verteidiger Laurent Koscielny fand.

Nach einer Stunde sammelte Mkhitaryan seinen dritten Scorerpunkt des Abends, als er mit einem Pass aus der eigenen Hälfte seinen ehemaligen Dortmunder Teamkollegen Pierre-Emerick Aubameyang auf die Reise schickte. Der pfeilschnelle Gabuner enteilte der kompletten Bournemouth-Defensive, umkurvte Keeper Artur Boruc und schob locker zum 4:1 ein. Der krönende Abschluss des Tages gehörte dem eingewechselten Stürmer Alexandre Lacazette, der per direktem Freistoß sehenswert zum 5:1-Endstand traf.

Liverpool ballert Watford aus dem Stadion

Der FC Liverpool hat seine Tabellenführung in der Premier League eindrucksvoll verteidigt und nach zwei Pflichtspielen ohne eigenes Tor seine Offensivgefahr wiedergefunden. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp schoss den FC Watford mit 5:0 (2:0) aus dem Stadion und liegt weiter einen Punkt vor Manchester City. 

Die Skyblues mit Ilkay Gündogan und Leroy Sané in der Startelf mühten sich gegen West Ham United zu einem 1:0 (0:0). In Liverpool avancierte Sadio Mané zum Mann des Spiels für die Reds. Der Senegalese traf zweimal (9., 20.), sein zweiter Treffer mit der Hacke aus elf Metern über den Torwart hinweg war besonders sehenswert. Der frühere Wolfsburger Divock Origi (66.) und Virgil van Dijk (80., 83.) machten den deutlichen Sieg perfekt. In Manchester traf Sergio Aguero (59.) per Foulelfmeter zum Sieg für City.

Denkpause für Blues-Keeper Kepa

Im Topspiel des Abends gewann der FC Chelsea gegen Tottenham Hotspur 2:0 (0:0) und wahrte seine Chancen auf die Qualifikation zur Champions League. Für Tottenham ist der Titeltraum durch die Pleite angesichts von neun Punkten Rückstand auf Liverpool wohl vorbei. Chelsea-Torwart Kepa Arrizabalaga, der im Ligapokal-Finale gegen City (3:4 i.E.) am vergangenen Sonntag seine Auswechslung verweigert hatte, saß nur auf der Bank. Den Sieg für Chelsea besorgten Pedro (57.) und ein Eigentor von Kieran Trippier (85.) nach Missverständnis mit Torhüter Hugo Lloris.

Im Tabellenkeller feierte der FC Southampton mit Teammanager Ralph Hasenhüttl einen wichtigen Sieg. Im Duell gegen den direkten Konkurrenten FC Fulham gewannen die Saints 2:0 (2:0) und verließen die Abstiegsplätze. Andre Schürrle stand bei Fulham zum zweiten Mal in Folge nicht im Kader.

Seine Aufholjagd in der Liga setzte unterdessen Rekordmeister Manchester United fort. Das Team von Ole Gunnar Solskjaer gewann auch dank eines Doppelpacks von Romelu Lukaku (33., 52.) bei Crystal Palace 3:1 (1:0) und liegt weiter auf dem fünften Platz.  Der ehemalige Schalker Max Meyer wurde bei Palace nach einer Stunde eingewechselt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Liverpool FCLiverpool FCLiverpool38323385:335299
    2Manchester CityManchester CityMan City382639102:356781
    3Manchester UnitedManchester UnitedManUtd381812866:363066
    4Chelsea FCChelsea FCChelsea382061269:541566
    5Leicester CityLeicester CityLeicester381881267:412662
    6Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham3816111161:471459
    7Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton381514951:401159
    8Arsenal FCArsenal FCArsenal3814141056:48856
    9Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd3814121239:39054
    10Burnley FCBurnley FCBurnley381591443:50-754
    11Southampton FCSouthampton FCSouthampton381571651:60-952
    12Everton FCEverton FCEverton3813101544:56-1249
    13Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle3811111638:58-2044
    14Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace3811101731:50-1943
    15Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton389141539:54-1541
    16West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham381091949:62-1339
    17Aston VillaAston VillaAston Villa38982141:67-2635
    18AFC BournemouthAFC BournemouthBournemouth38972240:65-2534
    19Watford FCWatford FCWatford388102036:64-2834
    20Norwich CityNorwich CityNorwich City38562726:75-4921
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg
    Anzeige