Anzeige

Trotz aktueller Formschwäche der Fohlen

Fünf Gründe! Darum schlägt Gladbach die Bayern

02.03.2019 13:47
Borussia Mönchengladbach will den FC Bayern erneut schlagen
Borussia Mönchengladbach will den FC Bayern erneut schlagen

Am 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga empfängt Borussia Mönchengladbach den FC Bayern München zum Topspiel. In der Hinrunde fertigten die Fohlen den deutschen Rekordmeister überraschend ab. Auch im Rückspiel stehen die Chancen des Klubs vom Niederrhein trotz aktueller Formschwäche alles andere als schlecht. Fünf Gründe, warum Gladbach die Bayern schlägt!

  • Gladbach machte es im Hinspiel vor

Wie man den großen FC Bayern besiegt, demonstrierte das Team von Dieter Hecking bereits am 7. Spieltag mit großer Überlegenheit. Mit dem 3:0-Erfolg feierte die Elf vom Niederrhein den höchsten Sieg gegen den FC Bayern seit über 43 Jahren.

Gladbach spielte die Münchner förmlich an die Wand, den Roten gelang es überhaupt nicht, die Abwehrabteilung der Fohlen auch nur ansatzweise in Bedrängnis zu bringen. Vielmehr offenbarten Thorgan Hazard und Co. die eklatante Konteranfälligkeit der Bayern.

"Es ist nicht der FC Bayern, vor dem du Angst bekommst", stichelte Christoph Kramer nach der Partie. Daran dürfte sich knapp fünf Monate später nichts geändert haben.

  • Gladbachs Abwehr-Bollwerk

Mit 25 Gegentreffern ist Gladbach gemeinsam mit Borussia Dortmund nach RB Leipzig das zweitstärkste Defensivteam der Bundesliga. Nach 20 Spieltagen hatte die Borussia gerade einmal 18 Gegentore bekommen.

Gegen den Defensiv-Verbund um Matthias Ginter, Nico Elvedi und einem überragenden Yann Sommer fällt es vielen Offensivreihen schwer. Auch in München stand im Hinspiel die Null. 

Die vergangenen drei Partien, in denen Gladbach sieben Gegentore kassierte, trüben diese bärenstarke Bilanz ein wenig. Doch dass der Ball im eigenen Tor zappelte, lag häufig an kleinen Blackouts der sonst so sicheren Abwehrspieler.

Keine Frage, gegen München werden alle Profis voll da und zu 100 Prozent konzentriert sein. Die Patzer der letzten Wochen können die Fohlen abstellen.

  • Gladbachs Heimstärke (gegen Bayern)

Bis zum 21. Spieltag war der Borussia-Park eine uneinnehmbare Fußball-Festung. Zwar konnten Hertha BSC und der VfL Wolfsburg den Burgfrieden zerstören, doch dem FC Bayern wird das nicht gelingen.

Warum? Von insgesamt 101 Begegnungen in der Bundesliga (50 Auswärts) konnten die Münchner nur zwölf Mal im Borussia Park gewinnen. 20 Mal ging die Borussia als Sieger vom Platz. In 18 Partien trennten sich die beiden Traditionsklubs mit einem Unentschieden.

  • Druck liegt beim FC Bayern

Trotz der Hinspiel-Pleite ist der FC Bayern klarer Favorit gegen Gladbach. Der Druck auf das Team von Trainer Niko Kovac könnte kaum größer sein. Gerade im Meisterschaftsrennen mit dem BVB zählt jeder Punkt und wohl auch jedes Tor.

Bayern will Gladbach "nicht unterschätzen. Jeder hat einmal eine Delle, die hatten wir in dieser Saison auch schon. Wir müssen uns strecken, egal wie wir auflaufen", sagte Kovac: "Wir müssen nachlegen, die drei Punkte in Gladbach werden wir unbedingt brauchen. Es geht jetzt ins Finish", hob der Bayern-Coach die Wichtigkeit des Spiels hervor.

Die Borussia dagegen liegt mehr als im Soll. Gegen den Rekordmeister können die Fohlen völlig befreit aufspielen. Die Unbekümmertheit kann neue Kräfte freisetzen!

  • Gladbachs voller Fokus liegt auf der Bundesliga

Im Gegensatz zum FC Bayern kann sich Gladbach voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren. In der Vorwoche mussten die Münchner noch drei Spiele innerhalb einer Woche absolvieren. Die Fohlen haben nur ein Spiel in den Beinen.

"An einem Top-Tag haben wir gegen die Bayern eine Chance", stellte Gladbach-Coach Dieter Hecking selbstbewusst klar.

Außerdem dürfte es einigen Bayern-Profis wohl schwer fallen, das anstehende Champions-League-Duell gegen den FC Liverpool vollkommen auszublenden.

Lissy Beckonert

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige