Anzeige

VfL kassiert vierte Niederlage in Folge

Kiel stürzt desolate Bochumer tiefer in die Krise

23.02.2019 15:06
Holstein Kiel zerlegt den VfL Bochum
Holstein Kiel zerlegt den VfL Bochum

Holstein Kiel nimmt in der 2. Fußball-Bundesliga die Aufstiegsplätze ins Visier, der VfL Bochum stürzt immer rasanter ab.

Die Störche setzten sich beim Ex-Bundesligisten mit 3:1 (3:0) durch und kletterten auf den fünften Rang - zwei Punkte hinter Union Berlin auf dem Relegationsplatz.

Während die Kieler seit sechs Spielen ungeschlagen sind, kassierte der VfL die vierte Niederlage in Folge. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt verschwindet im Niemandsland der Tabelle - elf Punkte hinter dem Dritten, ebenso elf Zähler vor dem 16. FC Ingolstadt.

Alexander Mühling nach einem kapitalen Fehler von Dominik Baumgartner (30.) und Janni Serra per Elfmeter nach einem Foul von Tim Hoogland an Jae Sung Lee (32.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung.

Masaya Okugawa beseitigte mit einem Abstaubertor nach einem Schuss von Serra (41.) noch vor der Pause die letzten Zweifel am Sieg der Gäste. Simon Zoller (77.) gelang vor 13.398 Zuschauern das Ehrentor für die Hausherren.

Die Bochumer, die mit Aufstiegshoffnungen nach der Winterpause in die Restsaison gestartet waren, setzten damit ihre schwarze Serie gegen Kiel fort: Der VfL gewann auch im vierten Anlauf in der 2. Liga nicht gegen die Störche (zwei Niederlagen und zwei Remis).

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige