Anzeige

Hertha-Talent sollte für den DFB spielen

Dárdai stellt klar: Hertha BSC will den FC Bayern ärgern

21.02.2019 14:17
Hertha-Cheftrainer Pál Dárdai möchte in München punkten
Hertha-Cheftrainer Pál Dárdai möchte in München punkten

Nach den jüngsten Erfolgserlebnissen gegen den FC Bayern in der Fußball-Bundesliga will Hertha BSC auch dieses Mal den Rekordmeister ärgern.

"Wir fahren nicht nach München, um nur dort zu sein und mitzumachen. Wir wollen dort auch etwas mitnehmen", erklärte Trainer Pál Dárdai zur Partie des 23. Spieltages am Samstag (15:30 Uhr).

Der Titelverteidiger ist bei drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund und durch das jüngste 0:0 in der Champions League beim FC Liverpool in einem Stimmungshoch.

Manager Michael Preetz sieht den Schlüssel gerade auch deshalb darin, "mutig zu sein und zum Torabschluss zu kommen", auch wenn das natürlich schwer werde. "Du musst die richtige Balance finden, um etwas gegen die Bayern ausrichten zu können", betonte Preetz.

Der vor allem defensiv starke Auftritt der Münchner im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Liverpool (0:0) hat auch Dárdai allerdings beeindruckt. "Die Bayern waren gut, haben richtig clever gespielt", sagte der Ungar: "Sie haben das akzeptiert, was wir sonst gegen die Bayern immer haben: die Außenseiterrolle."

Hertha ist mit 32 Punkten in der Tabelle Neunter, hat in der Liga vier Partien nacheinander gegen Bayern nicht verloren. Im DFB-Pokal-Achtelfinale vor gut zwei Wochen brauchten die Münchner die Verlängerung, um 3:2 zu gewinnen.

Maier noch nicht bei "100 Prozent", Mittelstädt einer für die DFB-Elf

Mittelfeldspieler Arne Maier steht bei Hertha derweil wieder im Teamtraining, doch Dárdai ist noch vorsichtig: "Arne ist nach seiner Verletzung noch nicht ganz bei 100 Prozent, aber das ist völlig normal." Die angeschlagenen Verteidiger Jordan Torunarigha und Marvin Plattenhardt fehlen in München. Kapitän Vedad Ibisevic ist gelb-gesperrt.

Zudem äußerte sich der 42-Jährige zum 21-jährigen Talent Maximilian Mittelstädt. Der offensive Linksverteidigers sei mittelfristig ein Kandidat für die Nationalmannschaft, so Dárdai. "Er macht es richtig gut, egal, ob in der Viererkette hinten oder in der Fünferkette vorne. Das ist für den Verein gut, und vielleicht irgendwann auch für Deutschland. Er ist Linksfuß, mutig, schnell. Er hat fast alles, und in zwei, drei Jahren, wenn er gesund bleibt, entdecken sie ihn."

Mittelstädt hat von der U18 bis zur U21 alle Junioren-Nationalteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchlaufen. Bei Hertha hat der gebürtige Berliner unter Dárdai den Sprung in den festen Profikader geschafft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige