Anzeige

"Nacht des Albtraums": Juve verliert auf vielen Ebenen

21.02.2019 12:06
Juventus verlor bei Atlético Madrid mit 0:2
© getty, Angel Martinez
Juventus verlor bei Atlético Madrid mit 0:2

Sami Khedira wird Juventus Turin im Rückspiel gegen Atlético Madrid am 12. März noch fehlen. Doch das Comeback für den italienischen Traditionsclub hat der Fußball-Weltmeister von 2014 nach seiner überraschenden Herz-Operation schon im Kopf.

"Ich werde nach einer kurzen Pause in der Lage sein, wieder an die Arbeit zu gehen", verkündete der 31-Jährige schon unmittelbar nach dem Eingriff. Bei der Operation sei eine Verödung von Herzzellen im Vorhof vorgenommen worden, hatte Juventus Turin informiert.

Ohne Khedira erlebte der zweimalige Meistercup-Sieger Juventus im Champions-League-Achtelfinale bei Atlético eine "Nacht des Albtraums", titelt die "Gazzetta dello Sport" am Tag danach. Für Juve-Coach Massimiliano Allegri sei es eine "schlimme Niederlage".

Viel los in Madrid: Superstar Cristiano Ronaldo verlor die Nerven, Atlético-Coach Diego Simeone jubelte mit einem Griff in den Intimbereich. Allegris einzige Entschuldigungen: der kranke Miralem Pjanic und die "traumatisierende Abwesenheit" von Khedira. Auf den 77-maligen deutschen Nationalspieler muss Juve jetzt erst einmal verzichten. Auf mindestens einen Monat ist die Rehabilitationszeit angesetzt.

Juve erlebt "schwierigen Abend" ohne Khedira

Khedira hat anders als bei Bundestrainer Joachim Löw in den Juve-Plänen für die kommenden Jahre weiter einen Platz. Der Vertrag mit dem gebürtigen Stuttgarter war im vergangenen September bis zum Sommer 2021 verlängert worden. 2015 war Khedira ablösefrei von Real Madrid zum italienischen Rekordchampion gewechselt. Löw hatte den Mittelfeldspieler nach der desolaten WM 2018 in Russland offiziell in den Wartestand geschoben, ihn seitdem nicht mehr berufen.

Zwar wollte Khedira bisher seine Comeback-Bestrebungen nicht aufgeben. Doch schon in der Hinrunde hatten ihn eine Oberschenkel- und eine Knöchelverletzung mehrere Monate gestoppt. "Wir wünschen dir eine schnelle Genesung", übermittelte der DFB nach dem erneuten gesundheitlichen Rückschlag.

Ohne Khedira erlebte Juve in Madrid einen "schwierigen Abend", wie Ronaldo über die sozialen Netzwerke einräumen musste. Nun müssten alle bis zum Schluss "an uns glauben". José Maria Giménez (78. Minute) und Diego Godín (83.) hatten die Italiener mit ihren Toren spät geschockt. "Khedira nicht dabei zu haben, ist ein Problem für uns", bemerkte Trainer Allegri schon vor dem 0:2.

Presse: "Ronaldo attackiert Atlético"

"Schlechter als in der zweiten Hälfte konnten wir nicht sein", räumte der Turiner Trainer ein: "Jetzt gibt es Enttäuschung, aber wir müssen daran glauben, dass wir es herumreißen können." Atlético-Coach Simeone griff sich selbst beim Torjubel in den Schritt und wollte damit andeuten, dass er "Eier gezeigt" haben mit seiner Aufstellung. Allerdings bemerkte er auch: "Wir werden in Turin gegen diese Mannschaft mit ihren großartigen Spielern sicher leiden müssen."

Ronaldo reagierte nach dem 0:2 gereizt, nachdem der Auftritt des ehemaligen Real-Stars von Pfiffen und bösen Sprechchören der Atlético-Fans begleitet worden waren. Er zeigte dem Publikum fünf Finger seiner rechten Hand und deutete so an, dass er bereits fünf Champions-League-Siege in der Tasche hat und Atlético bislang keinen. Später wiederholte er die Geste auf dem Gang in die Kabine. "Ronaldo attackiert Atlético", schrieb die Zeitung "El Mundo" am Donnerstag und sprach von einer "wütenden Botschaft" des Portugiesen.

Das spanische Sportblatt "Marca" kommentierte dagegen begeistert: "Was für Bestien! Ein großartiges Atlético Madrid verschlingt Juve und präsentiert mit einer unvergesslichen Partie seine Kandidatur auf den Champions-League-Titel."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Champions League Champions League
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Paris Saint-GermainParis Saint-GermainParis SG541012:21013
    2Real MadridReal MadridReal Madrid522111:748
    3FC BrüggeFC BrüggeFC Brügge50323:9-63
    4GalatasarayGalatasarayGalatasaray50231:9-82
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern550021:41715
    2Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham531117:11610
    3Roter Stern BelgradRoter Stern BelgradRoter Stern51043:19-163
    4Olympiakos PiräusOlympiakos PiräusOlympiakos50147:14-71
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester CityManchester CityMan City532012:3911
    2FC Schachtar DonezkFC Schachtar DonezkFC Schachtar51318:10-26
    3Dinamo ZagrebDinamo ZagrebDin. Zagreb51229:905
    4AtalantaAtalantaAtalanta51135:12-74
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Juventus TurinJuventus TurinJuventus541010:4613
    2Atlético MadridAtlético MadridAtlético52126:517
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen52035:7-26
    4Lokomotiv MoskauLokomotiv MoskauLok Moskau51044:9-53
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Liverpool FCLiverpool FCLiverpool641113:8513
    2SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel633011:4712
    3RB SalzburgRB SalzburgRB Salzburg621316:1337
    4KRC GenkKRC GenkKRC Genk60155:20-151
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona64209:4514
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund63128:8010
    3Inter MailandInter MailandInter621310:917
    4Slavia PragSlavia PragSlavia Prag60244:10-62
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig632110:8211
    2Olympique LyonOlympique LyonLyon62229:818
    3SL BenficaSL BenficaSL Benfica621310:11-17
    4Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgZenit62137:9-27
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Valencia CFValencia CFValencia63219:7211
    2Chelsea FCChelsea FCChelsea632111:9211
    3Ajax AmsterdamAjax AmsterdamAjax631212:6610
    4Lille OSCLille OSCLille60154:14-101
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Anzeige