Anzeige

Arnold erklärt Aufschwung des VfL Wolfsburg

21.02.2019 11:47
VfL Wolfsburg trifft mit Maximilian Arnold auf Gladbach
VfL Wolfsburg trifft mit Maximilian Arnold auf Gladbach

Es läuft so gut wie lange nicht beim VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold macht vor dem Spitzenspiel bei Borussia Mönchengladbach den neu gewonnenen Teamgeist verantwortlich für den Aufstieg der Wölfe vom Abstiegskandidaten zum Europa-Aspiranten.

"Es gab Spiele, die ziemlich eng waren und die wir für uns entschieden haben", sagte Arnold dem "kicker". "Da ist dann einfach wieder der Glaube da, und es erwächst ein Grundvertrauen: Wir spielen nach vorne, bringen unsere fußballerischen Qualitäten ein. Es ist nicht alles Gold, aber die 35 Punkte haben wir uns verdient. Keiner hat sie uns geschenkt."

Nach zwei Jahren Abstiegskampf setzt der aktuelle Erfolgstrend zusätzliche Kräfte frei: "Ja, da ist eine Leichtigkeit, wenn man nicht auf andere schauen muss. Speziell, was den Abstieg angeht. Wir können sagen: Wir geben unser Bestes. Und wenn es nicht hinhaut, machen wir es nächste Woche wieder besser. Dieses Gefühl wie zuletzt 2015, dass man auf den Platz ging und eigentlich nichts zu verlieren hatte, lag in der hintersten Ecke der Schublade. Noch hinter den Sachen, die man eigentlich nie herausholt. So weit war es weg", so Arnold.

Das Wolfsburger Urgestein hofft nach den jüngsten Leistungen auf zunehmende Unterstützung durch das Heimpublikum: "Ich glaube, dass wir im Moment in einer Phase sind, in der wir das Vertrauen der Fans wieder zurückgewinnen müssen. Aber natürlich wünscht man sich, dass nach so einer Hinrunde nicht nach einer halben Stunde gepfiffen wird, obwohl wir in Führung liegen."

Wolfsburg sei nicht die größte Stadt, "aber trotzdem fahren rund 700 Fans 700 Kilometer nach Freiburg, um uns dort Fußball spielen zu sehen. Das finde ich außergewöhnlich."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige