Anzeige

Hertha-Youngster Maier feuert Berater Wittmann

20.02.2019 14:20
Arne Maier ist noch bis 2022 an Hertha BSC gebunden
© getty, Stuart Franklin
Arne Maier ist noch bis 2022 an Hertha BSC gebunden

Arne Maier gehört zu den großen Talenten der Fußball-Bundesliga. Das Eigengewächs von Hertha BSC hat sich nun seinen Berater Roger Wittmann getrennt.

Das bestätigte der 20-Jährige gegenüber dem "Berliner Kurier": "Stimmt. Ich habe bei ROGON (Agentur von Roger Wittmann, Anm. d. Red.) gekündigt und bin zurzeit ohne Berater." Einen konkreten Grund nannte Maier nicht.

Unter Berufung auf eigene Quellen berichtet das Blatt jedoch, dass der Familie Maier zunehmend die mediale Kritik an Wittmann missfiel. Zuletzt geriet Wittmann im Poker um die Vertragsverlängerung von Schalke-Eigengewächs Max Meyer in die Schlagzeilen. Nachdem Meyer einen Verbleib bei den Königsblauen ausschlug, stand der 23-Jährige mehrere Wochen ohne Verein da. Mittlerweile steht Meyer bei Crystal Palace unter Vertrag.

Wittmann selbst hielt sich nach der Trennung von Arne Maier bedeckt. "Arne hat so entschieden, das respektieren wir. Die Familie berät ihn zurzeit. Wir wünschen dem Jungen viel Erfolg für seine Karriere." Arne Maier, dessen Vertrag bei Hertha noch bis 2022 läuft, sei ein "guter Junge".

Unterdessen zählen zu Wittmanns Kunden Fußball-Stars wie Roberto Firmino (FC Liverpool), Julian Draxler und Thilo Kehrer (beide PSG).

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige