Anzeige

Manchester United buhlt um das BVB-Juwel

Medien: BVB legt Schmerzgrenze im Sancho-Poker fest

20.02.2019 10:44
Jadon Sancho spielt seit 2017 beim BVB
© getty, Mike Hewitt
Jadon Sancho spielt seit 2017 beim BVB

Aufgrund seiner starken Leistungen bei Borussia Dortmund hat sich Jadon Sancho in den Fokus vieler europäischer Topklubs gespielt. Besonders Manchester United soll um den 18-Jährigen buhlen. Nun hat der BVB angeblich seine Schmerzgrenze festgelegt.

Wie der englische "Mirror" meldet, könnte Dortmund bei einer Ablösesumme von rund 115 Millionen Euro schwach werden. Die Red Devils haben Sancho demnach zu ihrem Transferziel Nummer eins erklärt.

Um das Interesse des Flügelspielers zu wecken, müsste sich Manchester United dem Bericht zufolge allerdings für die Champions League qualifizieren. Aktuell rangiert der englische Rekordmeister auf dem vierten Platz der Premier League. Dies würde für die Königsklasse reichen.

Zuletzt berichtete bereits "The Sun" über das Interesse aus Manchester. Allerdings muss United Konkurrenz durch Manchester City fürchten. Die Citizens sollen eine Klausel besitzen, die ihnen das Vorrecht an einem Rückkauf ihres Ex-Spielers zusichert.

2017 wechselte Sancho von den Skyblues zum BVB. In der laufenden Saison absolvierte der dreifache Nationalspieler Englands bereits 30 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc versicherte kürzlich einen Verbleib von Sancho: "Der geht nicht im Sommer. Das ist ganz einfach."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige