Anzeige

Kandidatenliste "überschaubar"

Darmstadt will als Trainer mehr als einen "Feuerwehrmann"

19.02.2019 13:33
Darmstadt sucht einen Nachfolger für Dirk Schuster
© getty, Lars Baron
Darmstadt sucht einen Nachfolger für Dirk Schuster

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 will als Nachfolger des am Dienstag entlassenen Trainers Dirk Schuster mehr als einen reinen "Feuerwehrmann" verpflichten.

Das betonte Carsten Wehlmann, im Zuge der Trennung vom Sportkoordinator zum Sportlichen Leiter befördert, am Dienstag. Man suche einen Coach, der "die Mannschaft stabilisiert und darüberhinaus - auch sich selbst - weiterentwickelt", sagte der 46-Jährige.

"Wir brauchen einen Trainer, der die Situation annimmt und der mit dem vorhandenen Kader, dem wir absolut vertrauen, arbeiten will", so Wehlmann weiter.

Kommt Kenan Kocak zum SV 98?

Derzeit führe man erste Gespräche, die Liste der Kandidaten sei aber "relativ überschaubar". Ob bereits am Wochenende beim Liga-Spiel gegen Dynamo Dresden ein neuer Coach auf der Bank sitze, sei noch nicht klar, sagte Wehlmann: "Das Zeitfenster ist relativ klein. Wir arbeiten aber an einer Lösung."

Gehandelt wird unter anderem Kenan Kocak, bis Oktober Trainer des Ligakonkurrenten SV Sandhausen. Zurzeit wird die Mannschaft vom verbliebenen Trainerteam um Kai-Peter Schmitz, Dimo Wache und Uwe Zimmermann betreut. Am Montag hatte der Klub die Trennung vom ehemaligen Bundesliga-Profi Schuster, der die Hessen bei seinem ersten Engagement bis in die Bundesliga geführt hatte und im Dezember 2017 nach Darmstadt zurückgekehrt war, bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige