Anzeige

Abwehrchef des BVB fehlt seit Dezember

Akanji spricht über Comeback-Pläne

17.02.2019 13:36
Manuel Akanji brennt auf seine Rückkehr beim BVB
© getty, Maja Hitij
Manuel Akanji brennt auf seine Rückkehr beim BVB

In diesem Kalenderjahr hat Abwehrchef Manuel Akanji noch kein Pflichtspiel für Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund bestritten. Doch der Schweizer hofft auf eine baldige Rückkehr.

Wie der 23-Jährige gegenüber dem "BVB-Feiertagsmagazin" mitteilte, stehen die Chancen auf eine schnelle Rückkehr in den Kader nach wochenlanger Leidenszeit gut: "Ich will so bald wie möglich wieder spielen. In den nächsten paar Wochen werde ich bestimmt wieder zurückkommen."

Ein Einsatz schon am kommenden Montag beim Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg (ab 20:30 Uhr) scheint derzeit noch unwahrscheinlich, wenngleich der Abwehrspieler heiß auf seine Rückkehr ist. "Ich will sobald wie möglich spielen. Vielleicht wird es schon Montag sein. Vielleicht aber auch erst die Woche danach", meinte Akanji im Gespräch mit Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel.

Akanji bisher zweimal im Mannschaftstraining des BVB

Der Schweizer Nationalspieler fühlt sich zwar wieder fit und belastbar und hat nach eigener Aussage keine Schmerzen mehr. Doch etwas Geduld ist noch gefragt. "Ich habe erst zwei Mannschaftstrainings mitgemacht. Jetzt mache ich so viel wie möglich mit und der Trainer wird dann zusammen mit den Physios entscheiden, wann ich bereit bin", so Akanji.

Bisher hat der Innenverteidiger in der laufenden Spielzeit 18 Pflichtspiele für den BVB absolviert. Nach der Niederlage bei Fortuna Düsseldorf im Dezember fiel er mit einer komplizierten Hüftverletzung aus.

Akanji konsultierte daraufhin mehrere Ärzte und entschied sich gemeinsam mit der medizinischen Abteilung des BVB für eine konservative Behandlung. Andernfalls hätte ihm sogar das Saisonaus gedroht.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige