Anzeige

"Ich bin selbst neugierig, wo ich nächstes Jahr bin"

Robben kokettiert mit Wechsel nach England oder Spanien

17.02.2019 12:58
Arjen Robben denkt über seine Zukunft nach dem Abschied vom FC Bayern nach
© getty, Stuart Franklin
Arjen Robben denkt über seine Zukunft nach dem Abschied vom FC Bayern nach

Top-Star Arjen Robben verlässt den FC Bayern zum Saisonende. Nach zehn Jahren beim deutschen Rekordmeister ist für den 35-Jährigen Schluss in München. Öffentlich spielt Robben mit dem Gedanken an einen Wechsel nach England oder Spanien.

"Ich bin selbst neugierig, wo ich nächstes Jahr bin. Vielleicht in England, vielleicht in Spanien oder woanders. Es könnte überall sein. Wir werden sehen", sagte Robben der "Daily Mail".

Der Niederländer will seine Karriere unbedingt fortsetzen, an eine Trainerlaufbahn denkt er noch nicht. "Ich spiele weiter. Ich weiß nicht wie lange, aber ich habe immer gesagt, dass ich weitermache, solange ich es genieße und mich körperlich so gut fühle, dass ich auf dem Level spiele, das ich mir vorstelle", erklärte Robben weiter.

In den vergangenen Wochen und Monaten kursierten verschiedene Gerüchte über einen Transfer nach Italien zu Inter Mailand oder sogar nach Japan. Auch die PSV Eindhoven und Robbens Heimatklub FC Groningen hatten sich im Rennen um den Flügelstürmer in Stellung gebracht. Eine Entscheidung scheint aber noch nicht gefallen zu sein.


Mehr dazu: Medien: Arjen Robben vor Wechsel nach Japan


Aktuell fällt der 35-Jährige beim FC Bayern verletzt aus und verpasst damit auch das Hinspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool am kommenden Dienstag. Wann Robben in den Spielbetrieb zurückkehren wird, ist nach wie vor unklar.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige