Anzeige

Schiri-Boss schaltet sich in Handspieldebatte ein

17.02.2019 12:24
Redebedarf in Sachen Handspiel-Debatte: DFB-Schiedsrichter-Obmann Lutz Michael Fröhlich
Redebedarf in Sachen Handspiel-Debatte: DFB-Schiedsrichter-Obmann Lutz Michael Fröhlich

Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat sich in die hitzige Handspieldebatte eingeschaltet.

"Dialog und Diskussion gehören zum Fußball dazu. An der aktuellen Diskussion um das Handspiel stört mich aber, dass immer wieder davon geredet wird, dass es sich um eine neue Regelauslegung handele", sagte der 61-Jährige. In dem Interview, dass der Deutsche Fußball-Bund veröffentlichte, betonte Fröhlich: "Das stimmt nicht. Die regeltechnischen Grundlagen sind gegenüber der letzten Saison unverändert."

Der DFB und der Sportliche Leiter der Elite-Schiedsrichter im Verband reagierten mit der Veröffentlichung auf erneut mehrere strittige Szenen in mehreren Partien des 22. Spieltags und Forderungen nach einer Reform.

Fröhlich ging auf die Situationen beim 0:0 des FC Schalke 04 und des SC Freiburg, eine Szene beim 3:1 von RB Leipzig bei VfB Stuttgart und beim 3:0 des VfL Wolfsburg gegen den FSV Mainz ein.

Fröhlich bewertet einzelne Situationen

"Einerseits haben wir einen fast waagerecht abgespreizten Arm beim Sprung zum Ball (Stuttgart-Leipzig) und wir haben eine deutlich aktive Aktion mit dem Arm zum Ball (Wolfsburg-Mainz) - in beiden Fällen gab es regeltechnisch korrekt Strafstoß", erklärte der Referee-Boss.

Fröhlich führte weiter aus: "Andererseits haben wir einen sehr eng am Körper angewinkelten Arm (Schalke-Freiburg, 82. Min.) und wir haben einen sehr nahe am Körper schwingenden Arm, ohne Spannung (Wolfsburg-Mainz) - in beiden Fällen gab es regeltechnisch korrekt keinen Strafstoß."

Die Szene auf Schalke, "bei der der Bewegungsablauf eher für Unabsichtlichkeit spricht, dass Standbild am Ende eher einen leicht abgewinkelten Arm in der Flugbahn des Balles darstellt" sei ein "Fall im Grenzbereich".

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige