Anzeige

Kranz und Kwayie deutsche Sprintmeister

Klosterhalfen gewinnt Hallentitel in Rekordzeit

16.02.2019 19:00
Konstanze Klosterhalfen hat den deutschen Hallentitel über 3000 Metern in Rekordzeit gewonnen
Konstanze Klosterhalfen hat den deutschen Hallentitel über 3000 Metern in Rekordzeit gewonnen

Deutschlands große Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen hat bei den Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Leipzig ihren deutschen 3000-Meter-Rekord deutlich verbessert.

Zwei Tage vor ihrem 22. Geburtstag rannte die Leverkusenerin nach 8:32,47 Minuten ins Ziel - sie blieb damit 3,54 Sekunden unter ihrer ein Jahr alten Bestmarke.

"Das fühlt sich gut an. Ich finde Rekorde immer cool", sagte die Siegerin, die zugleich eine Weltjahresbestzeit aufstellte.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hatte wegen Klosterhalfen extra den Zeitplan verändert und das 3000-Meter-Rennen an das Ende des ersten Wettkampftages gelegt.

Kranz und Kwayie deutsche Sprintmeister

Derweil sicherten sich Kevin Kranz und Lisa Marie Kwayie erstmals den Titel über 60 Meter.

In Leipzig setzte sich Kranz in 6,59 Sekunden durch. Im Vorlauf hatte der 20-Jährige in 6,56 Sekunden den deutschen Rekord von Julian Reus knapp verpasst. Der Erfurter war vor drei Jahren ebenfalls in Leipzig 6,52 Sekunden gerannt, fehlte diesmal aber wegen einer Oberschenkelverletzung. Kranz war bereits vergangenen Sommer Meister über 100 Meter.

Bei den Frauen eroberte Kwayie in Abwesenheit von Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper und Titelverteidigerin Tatjana Pinto den Titel in 7,19 Sekunden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige