Anzeige

Deutsches Team nach Sieg über Russland im EM-Finale

16.02.2019 17:05
Das deutsche Team gewann das Halbfinale gegen Russland
Das deutsche Team gewann das Halbfinale gegen Russland

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft spielt bei der EM in Kopenhagen um die Goldmedaille.

Im Halbfinale am Samstag setzte sich das Team um die deutsche Einzelmeisterin Yvonne Li gegen Russland überraschend mit 3:1 durch und revanchierte sich damit für die deutliche Niederlage (0:5) im Gruppenspiel am Donnerstag.

Im Endspiel bekommt es Deutschland am Sonntag (14:00 Uhr) mit dem Top-Favoriten und Seriensieger Dänemark zu tun. Das Halbfinale des Gastgebers gegen die Niederlande war beim Stand von 3:0 schon nach dem Mixed und zwei Einzeln entschieden.

"Wir haben aus dem ersten Spiel gegen Russland gelernt. Die Spieler haben dies super umgesetzt, wir sind super stolz", sagte Bundestrainer Detlef Poste. Sportdirektor Martin Kranitz meinte: "Ich glaube, besser kann man eine Revanche nicht spielen, als wir es heute gemacht haben."

Nur Kai Schäfer verliert im Halbfinale sein Einzel

Bei den vergangenen vier Auflagen der Team-Europameisterschaft hatte die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes jeweils eine Medaille gewonnen, 2013 im russischen Ramenskoye sogar Gold.

Auch 2011 erreichte das DBV-Team das Finale beim Turnier der gemischten Mannschaften. Dänemark hat den Titel seit 1996 zehnmal gewonnen, die Serie hatte nur Deutschland vor sechs Jahren durchbrochen.

Im Halbfinale gegen Russland gewann die 20 Jahre alte Hoffnungsträgerin Li ihre Partie gegen Evgeniya Kosetskaya (17:21, 21:16, 21:16). Die weiteren Punkte holten das Mixed Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich sowie Lamsfuß mit Marvin Seidel im Doppel.

Die einzige Niederlage des Tages kassierte Kai Schäfer im Herreneinzel.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige