Anzeige

DSV-Coach lobt Dürr und Co.: "Keine war eine WM-Touristin"

16.02.2019 16:44
Lena Dürr war beste Deutsche in Schweden
Lena Dürr war beste Deutsche in Schweden

Trotz seiner leichten Enttäuschung über das Resultat im abschließenden Slalom hat Cheftrainer Jürgen Graller das Abschneiden der deutschen Skirennläuferinnen bei der WM in Are/Schweden positiv bewertet.

"Ich glaube, dass wir uns gut präsentiert haben", sagte der Österreicher und lobte vor allem die Einstellung seiner Mannschaft: "Keine hat ein Ergebnis nur runter gebracht oder war eine WM-Touristin."

Ein besseres Abschneiden verhinderte der Ausfall von Christina Geiger im Slalom - beste Deutsche war Lena Dürr auf Rang elf.

"Es ist einfach wirklich schade, das war eine Riesenchance. Es wäre ein sechster Platz möglich gewesen, mit sechs und zwölf hätten wir den Reißverschluss zugemacht und gesagt, das war eine coole Vorstellung", so Graller, der das zweite Jahr für die deutschen Frauen verantwortlich ist. 

Durch die Silbermedaille von Viktoria Rebensburg im Riesenslalom kann Graller die erhoffte Frauen-Medaille vorweisen, zugleich verwies er aber auch auf viele gute Platzierungen sowie den überraschenden vierten Platz im Team-Wettbewerb: "Wir wissen, dass wir noch sehr viel Arbeit vor uns haben, aber ich glaube, wir haben in allen Disziplinen gezeigt, dass wir einen Schritt gemacht haben."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

WM 2019 Åre (SWE)

1USAMikaela Shiffrin1:57.05m
2SchwedenAnna Swenn-Larsson+0.58s
3SlowakeiPetra Vlhova+1.03s
4ÖsterreichKatharina Liensberger+1.43s
5SchwedenFrida Hansdotter+2.39s
6KanadaLaurence St-Germain+2.60s
7ÖsterreichKatharina Huber+2.80s
8ÖsterreichKatharina Truppe+2.93s
9ÖsterreichBernadette Schild+3.41s
10KanadaErin Mielzynski+3.54s
Anzeige
Anzeige