Anzeige

Wohin zieht es den PSG-Star?

Nach Absage der Bayern: Verwirrung um Zukunft von Rabiot

16.02.2019 14:14
Adrien Rabiot wechselt nicht zum FC Bayern - aber zum FC Barcelona?
© getty, Suhaimi Abdullah
Adrien Rabiot wechselt nicht zum FC Bayern - aber zum FC Barcelona?

Nach der Absage des FC Bayern München ist die Zukunft von Adrien Rabiot nach wie vor ungeklärt. Spanischen Medienberichten zufolge ist ein Wechsel des Mittelfeldspielers von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona vom Tisch. Laut einer Meldung aus Frankreich ist der Deal perfekt.

Wie "Le Parisien" berichtet, sind die Dinge zwischen den Katalanen und dem Franzosen weitgehend geklärt, man sei sich über Gehalt und das fällige Handgeld einig. 

Rabiot sehe sich selbst ab dem Sommer als Barca-Spieler, so das Blatt. Der 23-Jährige trete die Nachfolge von Ivan Rakitic in der Schaltzentrale des Teams von Trainer Ernesto Valverde an.

Dem widerspricht die in Barcelona ansässige Sportzeitung "Mundo Deportivo". Barca habe Abstand von einer Rabiot-Verpflichtung genommen, da dieser den Klub in den Verhandlungen bereits zu lange hinhalte.

Klar scheint nur zu sein: Unterschrieben ist zwischen den Parteien noch nichts. Und: PSG wird Rabiot auf jeden Fall verlassen.

Da er seinen Vertrag beim Tabellenführer der Ligue 1 nicht verlängern wollte, ist er inzwischen in Ungnade gefallen. Letztmals stand Rabiot am 11. Dezember im Champions-League-Spiel bei Roter Stern Belgrad (4:1) für die Pariser auf dem Platz.

Einen möglichen Wechsel nach München verhinderten offenbar die hohen Gehaltsforderungen des 18-maligen Nationalspieler Frankreichs. Laut "Bild" und "kicker" zog sich der FC Bayern, der zu Jahresbeginn noch als aussichtsreicher Interessent für den ablösefreien Profi galt, inzwischen aus dem Poker um Rabiot zurück.

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ligue 1 Ligue 1
Anzeige

21. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige