Anzeige

Bedienen sich die Dortmunder bei OGC Nizza?

BVB: Poker um früheren Favre-Schützling wird heißer

17.02.2019 08:09
Allan Saint-Maximin soll das Interesse des BVB geweckt haben
© getty, Francesco Pecoraro
Allan Saint-Maximin soll das Interesse des BVB geweckt haben

Mit sechs Toren und drei Vorlagen in 22 Ligue-1-Spielen hat Allan Saint-Maximin das Interesse der europäischen Fußball-Elite geweckt. Borussia Dortmund bemüht sich angeblich intensiv um den Angreifer von OGC Nizza. Für BVB-Coach Lucien Favre ist der 21-Jährige kein Unbekannter.

Nach "Bild"-Informationen wollen die Verantwortlichen den Youngster zur kommenden Saison nach Dortmund lotsen.

Zuvor hatte auch das italienische Portal "calciomercato.com" vom Interesse der Borussia an Saint-Maximin berichtet. Demnach soll Favre seine Vorgesetzten beim BVB um eine Wiedervereinigung mit dem Flügelstürmer gebeten haben.

In der Saison 2017/18 spielte Saint-Maximin in Nizza unter Favre. Der Youngster war damals meist gesetzt, hat in der laufenden Spielzeit allerdings noch einmal einen Sprung nach vorne gemacht.

Konkurrenzlos sind die Dortmunder im Werben um den französischen Junioren-Nationalspieler jedoch nicht.

BVB und AC Milan im Transfer-Duell um Allan Saint-Maximin?

Der AC Milan soll ebenfalls an einem Deal arbeiten und alles daran setzen, diesen über die Bühne zu bringen, ehe noch mehr Klubs in den Poker einsteigen. Ein Angebot der Rossoneri über 25 Millionen Euro hat Nizza dem Vernehmen nach allerdings bereits abgelehnt.

Um Saint-Maximin aus seinem bis 2020 datierten Kontrakt an der Côte d’Azur herauszukaufen, sind angeblich mindestens 30 Millionen Euro fällig.

Die Bundesliga wäre für den wuseligen Dribbelkünstler übrigens kein unbekanntes Terrain. 2015/16 kickte Saint-Maximin im zarten Alter von 18 Jahren auf Leihbasis bei Hannover 96. In 16 Ligaspielen und zwei Einsätzen im DFB-Pokal gelang ihm ein Treffer.

Saint-Maximin könnte beim BVB den Kaderplatz von Christian Pulisic übernehmen. Der US-Boy wechselte im Januar für 64 Millionen Euro zum FC Chelsea, ist bis Saisonende aber nach Dortmund ausgeliehen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige