Anzeige

Bedienen sich die Dortmunder bei OGC Nizza?

BVB: Poker um früheren Favre-Schützling wird heißer

17.02.2019 08:09
Allan Saint-Maximin soll das Interesse des BVB geweckt haben
© getty, Francesco Pecoraro
Allan Saint-Maximin soll das Interesse des BVB geweckt haben

Mit sechs Toren und drei Vorlagen in 22 Ligue-1-Spielen hat Allan Saint-Maximin das Interesse der europäischen Fußball-Elite geweckt. Borussia Dortmund bemüht sich angeblich intensiv um den Angreifer von OGC Nizza. Für BVB-Coach Lucien Favre ist der 21-Jährige kein Unbekannter.

Nach "Bild"-Informationen wollen die Verantwortlichen den Youngster zur kommenden Saison nach Dortmund lotsen.

Zuvor hatte auch das italienische Portal "calciomercato.com" vom Interesse der Borussia an Saint-Maximin berichtet. Demnach soll Favre seine Vorgesetzten beim BVB um eine Wiedervereinigung mit dem Flügelstürmer gebeten haben.

In der Saison 2017/18 spielte Saint-Maximin in Nizza unter Favre. Der Youngster war damals meist gesetzt, hat in der laufenden Spielzeit allerdings noch einmal einen Sprung nach vorne gemacht.

Konkurrenzlos sind die Dortmunder im Werben um den französischen Junioren-Nationalspieler jedoch nicht.

BVB und AC Milan im Transfer-Duell um Allan Saint-Maximin?

Der AC Milan soll ebenfalls an einem Deal arbeiten und alles daran setzen, diesen über die Bühne zu bringen, ehe noch mehr Klubs in den Poker einsteigen. Ein Angebot der Rossoneri über 25 Millionen Euro hat Nizza dem Vernehmen nach allerdings bereits abgelehnt.

Um Saint-Maximin aus seinem bis 2020 datierten Kontrakt an der Côte d’Azur herauszukaufen, sind angeblich mindestens 30 Millionen Euro fällig.

Die Bundesliga wäre für den wuseligen Dribbelkünstler übrigens kein unbekanntes Terrain. 2015/16 kickte Saint-Maximin im zarten Alter von 18 Jahren auf Leihbasis bei Hannover 96. In 16 Ligaspielen und zwei Einsätzen im DFB-Pokal gelang ihm ein Treffer.

Saint-Maximin könnte beim BVB den Kaderplatz von Christian Pulisic übernehmen. Der US-Boy wechselte im Januar für 64 Millionen Euro zum FC Chelsea, ist bis Saisonende aber nach Dortmund ausgeliehen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige