Anzeige

Bangen um die Playoffs

Trotz Kahun-Assists: Blackhawks unterliegen Bruins

13.02.2019 08:49
Dominik Kahun feierte zwischenzeitlich ein Tor mit seinen Teamkollegen
Dominik Kahun feierte zwischenzeitlich ein Tor mit seinen Teamkollegen

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks haben nach zuletzt sieben Siegen in Serie in der nordamerikanischen NHL wieder eine Niederlage kassiert. Das Team aus Illinois unterlag bei den Boston Bruins 3:6 (1:3, 1:1, 1:2).

Der 23-jährige Kahun verbuchte zwei Assists. Er bereitete sowohl das 1:0 durch Alex DeBrincat (5. Minute) sowie das 2:4 durch Duncan Keith (40.) vor. Chicago liegt mit 55 Punkten weiter außerhalb der Playoff-Plätze in der Western Conference. Der Rückstand des Teams auf den letzten Wildcard-Platz beträgt vier Punkte.

Schlussmann Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche zogen gegen die Toronto Maple Leafs mit 2:5 (1:1, 0:3, 1:1) den Kürzeren. Der 27-jährige Rosenheimer ersetzte im zweiten Drittel seinen Teamkollegen Semyon Varlamov im Tor der Avs. Grubauer stoppte zehn von elf Schüssen auf seinen Kasten.

Die New York Islanders mussten sich nach drei Siegen in Folge den Buffalo Sabres mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1) geschlagen geben. Nationaltorhüter Thomas Greiss und der Landshuter Tom Kühnhackl kamen nicht zum Einsatz. Trotz der Pleite bleiben die New Yorker mit 72 Punkten weiter an der Spitze der Metropolitan Division.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige