Anzeige

Schalker Leihspieler Insúa schwer verletzt

11.02.2019 15:46
Pablo Insúa (l.) kehrt im Sommer zum FC Schalke 04 zurück
© getty, David Ramos
Pablo Insúa (l.) kehrt im Sommer zum FC Schalke 04 zurück

Innenverteidiger Pablo Insúa, aktuell vom FC Schalke 04 an SD Huesca in La Liga verliehen, hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.

Das teilten die Spanier mit. Insúa muss sich nach Klubangaben einer Operation unterziehen. Termin und Ort für den Eingriff stehen noch nicht fest.

Der 25-Jährige hatte sich die Verletzung am Samstag im Ligaspiel gegen den FC Girona zugezogen. Medizinische Untersuchungen in den letzten Tagen bestätigten die traurige Diagnose.

Insúa steht noch bis zum Sommer bei Huesca unter Vertrag, wird für den Tabellenletzten der höchsten spanischen Spielklasse nun allerdings kein Spiel mehr bestreiten können.

Besonders bitter: Der 2017 von Deportivo La Coruña zu Schalke gewechselte Abwehrmann hatte sich nach holprigem Start seines Gastspiels in der Heimat erst in den letzten Wochen in die Stammelf von Huesca gekämpft.

Stand jetzt kehrt Insúa nach der Saison zu Schalke zurück. Sein Vertrag in Gelsenkirchen läuft noch bis 30. Juni 2021.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige