Anzeige

"Wir spielen eine Topsaison": Werder strebt nach mehr

11.02.2019 10:45
Werder Bremen bezwang den FC Augsburg
© getty, Martin Rose
Werder Bremen bezwang den FC Augsburg

Werder Bremen meldet mit Nachdruck seinen Anspruch auf einen Europacupplatz an. Das Team um Kapitän Max Kruse in einer grandiosen Woche gekrönt mit dem Pokalerfolg beim BVB hat einen Entwicklungsschritt genommen.

Florian Kohfeldt brauchte erstmal einen kräftigen Schluck Wasser. Der Trainer von Werder Bremen hatte im Presseraum des Weserstadions die Pokalauslosung vor einem riesigen Fernseher verfolgt und war am Ende einer emotionalen und höchst erfolgreichen Jubiläumswoche doch noch enttäuscht - zumindest für einen Moment. "Wir hätten uns natürlich ein Heimspiel gewünscht", sagte der 36-Jährige.

Das Los, ein Duell bei Schalke 04 im Viertelfinale, war der einzige Makel eines ansonsten perfekten Sonntags für Kohfeldt und Co., am Ende bemerkenswerter sieben Tage im Zeichen des 120. Klub-Geburtstags.

Die Werder wild entschlossen für eine Demonstration der Stärke genutzt hatte. Erst der beeindruckende Pokalerfolg bei Borussia Dortmund (3:3 n.V., 4:2 i.E.), dann ein enorm abgebrühter Auftritt beim 4:0 (3:0) gegen den FC Augsburg.

Werder Bremen strebt nach mehr

"Es ist Anfang Februar, wir sind im Pokal-Viertelfinale und haben eine sehr realistische Chance auf einen Europapokalplatz. Ich glaube, das hat es hier ziemlich lange nicht mehr gegeben", äußerte sich Kohfeldt hochzufrieden: "Wir spielen eine Topsaison bis hier hin. Das heißt aber noch nicht, dass es auch am Ende eine Topsaison ist."

Werder Bremen hat das Momentum - und greift wild entschlossen die internationalen Plätze an. Nur noch drei Punkte beträgt der Rückstand auf Rang fünf, die Hanseaten scheinen zudem einen Entwicklungsschritt genommen zu haben.

"Ich verlange Siege", hatte Kohfeldt noch vor dem Rückrundenstart gesagt, das Lob für gute spielerische Auftritte reichte ihm nicht mehr. Dem FCA zogen die Grün-Weißen nun mit hoher Effizienz schnell den Zahn. Die zweite Halbzeit war dann "das Cleverste, was ich von den Jungs gesehen habe", sagte Kohfeldt. Seine Spieler hätten als Mannschaft "konsequent durchverteidigt".

Werder-Profis bleiben selbstkritisch

Von übergroßer Zufriedenheit war dennoch nichts zu spüren. Die Werder-Profis erkannten trotz des klaren Siegs gegen die Schwaben noch Verbesserungspotenzial.

"Das Spiel war nicht so deutlich, wie das Ergebnis aussieht", so Maximilian Eggestein. "Das war spielerisch nicht unsere beste Leistung", verriet Kevin Möhwald. Zweifel am achten Saisonsieg gab es aber schon nach den ersten 45 Minuten nicht mehr. Der aufgedrehte Milot Rashica (5., 28.) und Johannes Eggestein (27.) hatten zielstrebig zugeschlagen. Torwart Jiri Pavlenka räumte Augsburgs Chancen ab, Möhwald (83.) setzte den Schlusspunkt.

Um im enorm umkämpften Rennen um Europa erfolgreich zu sein, müssen die Bremer die Leistungen dieser Woche bestätigen, eine neue Konstanz an den Tag legen.

"Ich habe keine Angst davor, weiß aber, dass es sehr viel Arbeit wird, sich jede Woche neu zu fokussieren", sagte Kohfeldt. Auch das Pokallos hatte ihm nicht die Festtags-Laune verdorben: "Wir haben schon die Möglichkeiten, dort zu gewinnen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige